Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Soyen zahlt Anteil zur Kinderbetreuung

Soyen – In den Monaten Januar bis Mai 2021 fand in den Kindertagesstätten in Bayern keine geregelte Kindertagesbetreuung, sondern wegen der Corona-Pandemie lediglich eine „Notbetreuung“ statt.

Träger von Kindertagesstätten konnten für die ausgefallenen Elternbeiträge einen Beitragsersatz beim Freistaat Bayern beantragen, wenn Sie die Eltern im Gegenzug von der Pflicht der Zahlung der Elternbeiträge befreiten. Die Elternbeiträge wurden lediglich bei den Eltern in Rechnung gestellt, die ihr Kind an mehr als fünf Tagen im Monat in der Kindertagesstätte betreuen ließen, hieß es im Gemeinderat. Die Richtlinie Beitragsersatz 2021 stellt eine Übernahme der verbleibenden 30 Prozent durch die Kommunen in Aussicht. Das Montessori Haus für Kinder in Wasserburg und der Katholische Kita-Verbund Haag stellten einen entsprechenden Antrag für Kinder, die sie aus dem Gemeindebereich Soyen betreuen. Der Gemeinderat Soyen stimmte der Gewährung des kommunalen Anteils in seiner jüngsten Sitzung einstimmig zu.re

Mehr zum Thema

Kommentare