Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Medizinische Versorgung auf dem Land

Soyen bekommt ein neues Ärztehaus: Das sind die Details und so schaut es aus

Dr. Karola Weiglein (von links), Bürgermeister Thomas Weber und Marika Winkelmayer bei der Schlüsselübergabe.
+
Dr. Karola Weiglein (von links), Bürgermeister Thomas Weber und Dr. Marika Winkelmayer bei der Schlüsselübergabe.
  • Anja Leitner
    VonAnja Leitner
    schließen

Schlüsselübergabe beim Ärztehaus in Soyen: Die neue Praxis startet im Dezember in den „Probelauf“.

Soyen - Soyen bekommt ein neues Ärztehaus. Nach dem Umbau des Sparkassengebäudes in der Riedener Straße ist nun die feierliche Schlüsselübergabe erfolgt. Bürgermeister Thomas Weber freute sich sehr über den „reibungslosen Ablauf“ der Baumaßnahmen, die Mitte des Jahres gestartet waren. Die Gemeinde hatte die Immobilie von der Sparkasse erworben, sie ist Bauherrin.

Schlüsselübergabe mit einem Schlüssel aus Brezenteig.

Die medizinische Nahversorgung im Ort sei nun weiter gesichert, so Weber. Auch die beiden Ärztinnen Dr. Karola Weiglein und Dr. Marika Winkelmayer zeigten sich erfreut, dass sie jetzt die neuen Räume beziehen können. Die Hausarztpraxis von Weiglein und Winkelmayer, die sich bislang nur im ersten Stock des Gebäudes befand, wird nun durch das Platzangebot im Erdgeschoss erweitert.

Bürgermeister Thomas Weber bei seiner Ansprache.

Nach dem Eintritt ins alte Sparkassengebäude, wo der Bankautomat und Kontoauszugsdrucker sind und „auch bleiben“, wie Weber betonte, gelangen die Patienten in die neuen Räumlichkeiten. Sie werden geprägt durch Elemente wie Glastüren, Oberlichter und halbhohe Zwischenwände und von warmen Wandfarben.

Das Team der Gemeinschaftspraxis von Dr. Karola Weiglein und Dr. Marika Winkelmayer freut sich auf die Erweiterung der Praxis.

Ein sogenanntes Backoffice ermöglicht dem Team Telefonate oder Büroarbeiten, die nicht für jedermann hör- oder sichtbar sein sollten. Auch die Barrierefreiheit ist in den Innenräumen berücksichtigt, eine behindertengerechte Toilette vorhanden.

Das neue Wartezimmer in der Soyener Praxis.

Sogar die Bilder hängen schon an der Wand, die laut Dr. Weiglein von einem Patienten ausgesucht wurden, der gleichzeitig Fotograf sei. Neben dem Wartebereich beinhaltet die Praxis Räumlichkeiten für EGK, Labor, Sanitäranlagen und zwei weitere Behandlungsräume, die das Angebot im ersten Stock ergänzen werden.

„Die Testphase startet im Dezember, ab Januar nutzen wir beide Stockwerke“, berichtet Weiglein. Sie habe sich gleich in die Praxis verliebt, erzählte sie lachend und nutzte die Gelegenheit, einen Spruch vorzulesen: „Alles Gute in unserer Welt geschieht nur dann, wenn jemand mehr tut, als er muss.“ In diesem Sinne bedankte sie sich bei der Sparkasse, der Gemeindeverwaltung, dem Bauhof und den Handwerkern für die gute Zusammenarbeit. Dem schloss sich der Rathauschef an. Bei der Übergabe überreichte Weber den beiden Ärztinnen einen großen Schlüssel aus Brezenteig, der beim Umtrunk direkt verzehrt wurde.

Das neue Ärztehaus in Soyen - das ehemalige Sparkassengebäude.

Die Außenanlagen des ehemaligen Sparkassen-Gebäudes werden im Frühjahr 2023 noch angegangen, beispielsweise wird das große Sparkassen-Symbol entfernt, so Soyens Bauamtsleiter Franz Glasl. Außerdem soll die gepflasterte Fläche auf dem Vorplatz des Rathauses, beziehungsweise des Ärztehauses, zur Schonung der bereits durchbrechenden Baumwurzeln leicht angehoben werden - mit dem positiven Nebeneffekt, dass auch auf dieser Seite die Barrierefreiheit des Praxiszugangs verbessert wird.

Soyens Bauamtsleiter Franz Glasl.

Zu den Kosten konnte Glasl auf Anfrage der Wasserburger Zeitung nichts sagen, da die Gemeinde noch „am Ausrechnen“ sei. Fest stehe aber, dass die Ausschreibungen vor „dem großen Kostenanstieg“ - ausgelöst durch die Pandemie und den Ukrainekrieg - abgeschlossen gewesen seien. So hätten sich die Kosten „im Rahmen“ gehalten, erklärte der Bauamtsleiter. Ein Blick in den Haushalt der Gemeinde Soyen zeigt, dass im Vermögensetat für Umbau- und Anbau sowie Erweiterung 250.000 Euro veranschlagt worden sind.

Die Sanitäranlagen in der neuen Praxis im Soyener Ärztehaus.
Die neue Praxis im Soyener Ärztehaus.

Mehr zum Thema

Kommentare