Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Teilnehmer reisten auch aus Cham an

Sonnwendschießen: Liebhaber alter Schützentradition finden sich in Haag zusammen

Schützenmeister Helmut Wagner (links) überreicht die Sonnwendscheibe gemeinsam mit Andreas Kammerer (rechts) an Alfred Schneider, für den besten zentralen Schuss.
+
Schützenmeister Helmut Wagner (links) überreicht die Sonnwendscheibe gemeinsam mit Andreas Kammerer (rechts) an Alfred Schneider, für den besten zentralen Schuss.
  • VonLudwig Meindl
    schließen

Zum traditionellen Sonnwendschießen der Haager Feuerschützen gaben sich die Liebhaber alter Disziplinen ein Stelldichein. Weitgereiste Teilnehmer traten aus Cham an. Mit dem Zimmerstutzen maßen sich die Schützen in bayerischer Joppe und mit Hut.

Haag –Am Stand der Feuerschützengesellschaft (FSG) Haag an der Wasserburger Straße trafen sich zahlreiche Schützen. Gauschützenmeister Erich Eisenberger kommentierte die Veranstaltung: „Zimmerstutzen ist Tradition pur.“

Schützenmeister Helmut Wagner schätzte sich zur Siegerehrung glücklich, die Schießveranstaltung zeitnah zur Sonnenwende ausführen haben zu können.

Traditionsschießen zum 25. Mal

Die Zimmerstutzenabteilung der Feuerschützen trug damit das 25. Traditionsschießen aus – ein feines Jubiläum. Mittlerweile zielen die Teilnehmer auf die 2. Sonnenscheibe. Helmut Schwarzenböck aus Oberornau hatte sie gefertigt, Josef Buschek von der FSG Haag das zentrale historische Motiv der Haager Schlossanlage aus dem 16. Jahrhundert entworfen.

Lesen Sie auch: Die Waffen sind geputzt: Schützen im Gau Wasserburg-Haag sind startklar

Mit Blick auf den Altersdurchschnitt der Teilnehmer, die sich vorwiegend aus Seniorschützen zusammensetzten, hoffte Wagner, diese Tradition noch lange fortsetzen zu können. Sein Dank galt den Spendern der örtlichen Molkerei, den Brauereien und Metzger für die Sachspenden, Hugo Kammerer für die Ausfertigung der Abzeichen und Andreas Kammerer und Hubert Neubert für die Organisation.

Dritter Gauschützenmeister Helmut Schwarzenböck lobte die Haager: „Die haben sich mit Einführen des historischen Schießens vor 25 Jahren etwas Gutes einfallen lassen.“

Alfred Scheider gewinnt die Sonnwendscheibe

Die Sonnwendscheibe holte sich Alfred Schneider aus Lengmoos vor Jürgen Bachmeier, Helmut Schwarzenböck, Andreas Wagner und Jürgen Hübner. Für diese 1. Wertung nach Blatt, also dem besten zentralen Schuss, verliehen Helmut Wagner und Andreas Kammerer die silbernen Abzeichen mit Schlossturmmotiv. Die 2. Wertung nach Blatt und Ringen – in der Schützensprache die „Adlerwertung“ – entschied Thomas Hansmeier für sich vor Anton Eisner, Karl-Heinz Münch, Peter Stadler und Helmut Wagner. Hier gab es die Sachpreise.

Lesen Sie auch: Der Borkenkäfer fliegt wieder im Wasserburger und Haager Land: Diese Gefahren drohen

Die Wertung mit Hilfsmittel gewann Erich Schmidt vor Alois Müller, Heinrich Lechner, Hugo Kammerer und Johann Reiser.

Ältester Teilnehmer: 85 Jahre auf Platz 23

Senior der Veranstaltung war Ehrenschützenmeister Edi Sanner aus Isen mit 85 Jahren. Er hatte den 23. Platz gemacht. Seine Schießtätigkeit hatte er bereits 1954 in Isen begonnen. Der noch aktive Schütze, der lange Jahrzehnte die Geschicke der FSG Isen geführt hatte, bemerkte: „Mitmachen ist alles. In der Alterswertung habe ich jedenfalls den 1. Platz gemacht.“

Mehr zum Thema

Kommentare