„Sensationell, dass wir wieder dabei sind“

Christian Peiker von den Wasserburger Linken zieht in den Stadtrat ein. re
+
Christian Peiker von den Wasserburger Linken zieht in den Stadtrat ein. re

Wasserburg – Die Wasserburger Linken (LLW) jubeln: Christian Peiker ist im Stadtrat vertreten.

Der 35-Jährige freut sich riesig: „Es ist sensationell, dass wir wieder dabei sind. Wir hatten natürlich spekuliert, dass wir vielleicht einen zweiten Sitz bekommen könnten...“, schmunzelt er. Sein Mandat sieht er auch als Bestätigung für die bereits geleistete Arbeit seiner Vorgängerin im Stadtrat, Sophia Jokisch. „Wir sind ja nicht faul gewesen, haben in Wasserburg als erste Gemeinde im Landkreis kostenlose Damenhygiene in öffentlichen Einrichtungen eingeführt „und auch bei der Sperrstundenregelung waren wir sehr aktiv“, erklärt Peiker.

„Mit unserer jungen Liste, wir sind im Durchschnitt 29 Jahre alt, sprechen wir natürlich auch Themen an, die junge Leute interessieren. Als 35-Jähriger bin ich da fast schon ein Oldie, auf alle Fälle aber einer der Dienstältesten.“ Deshalb differenziert er auch ganz klar Fluch und Segen seiner jungen Mitstreiter in der LLW. „Der Vorteil ist ganz klar, dass wir die Jugend durch unsere Arbeit politisieren. Der Nachteil ist, dass es uns ja erst sechs Jahre gibt und unser Netzwerk natürlich längst nicht so ausgebaut ist, wie das der länger Etablierten. Das müssen wir uns erst erarbeiten.“ pm

Kommentare