Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schwierige Sachlage

Pfaffing – Schwierigen Detailfragen mussten sich die Mitglieder des Pfaffinger Bauausschusses stellen, als es in der Sitzung um einen Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in Nederndorf ging.

Dort, so erklärte Christian Thomas von der Verwaltung, gelte eine Außenbereichssatzung, es gebe daher zum vorherigen Abbruch des landwirtschaftlichen Wohnteils grundsätzlich keine Einwände. Doch fragten sich die Räte, ob ein Verzicht auf einen profilgleichen Anbau ein Hinweis auf eine Grundstücksteilung sein könnte und ob das für eine Weilerlage gestalterisch sinnvoll sei. Zu klären sei daher die Zufahrt und etwas problematisch sei in diesem Zusammenhang auch die Nähe zur Kreisstraße. Doch sei es möglich, den Radweg in die vorhandene Abstandsfläche mit einzubeziehen, hieß es von Seiten der Verwaltung.

Bei zwei Gegenstimmen von sechs gab das Gremium das gemeindliche Einvernehmen. (kg)

Kommentare