Schützenswerter Baumbestand

Wasserburg – Eine Bauvoranfrage zur Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit sieben Wohneinheiten, einseitig offener Tiefgarage im nördlichen Bereich sowie zur Errichtung eines Dreispänners mit zwei Einzelgaragen im südlichen Bereich lag dem Bauausschuss vor.

Das Grundstück befindet sich in der Köbingerberg straße 33. Ziel des Antragstellers war es zu klären, ob die Art und die Ausmaße seines Bauwunsches möglich sind. Erhaltenswerter Baumbestand müsste weg, sagte Stadtbaumeisterin Mechtild Herrmann; eine Ersatzbepflanzung müsse sichergestellt werden. Die geplante Bebauung halte den Rahmen der Umgebungsbebauung ein.

Der Bauausschuss einigte sich einstimmig darauf, der Planung mit folgender Maßgabe zuzustimmen: Beim Antrag muss die Überschreitung der Anbauverbotszone mit dem Staatlichen Bauamt geklärt werden, der Schallschutz zur südlichen angrenzenden Staatsstraße ist zu berücksichtigen, der Baumbestand sollte weitestgehend erhalten bleiben (und für Ersatzbepflanzung gesorgt werden) und die Stellplatz- und Garagensatzung ist einzuhalten. kla

Kommentare