Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Im Herbst wieder auf die Bühne

Schonstetter Theaterverein hat mehrere Stücke zur Auswahl

Mit Vorfreude auf die kommende Spielzeit: der wiedergewählte Vorstand (von links) Schriftführer Andreas Lechner, Kassenwartin Claudia Glatzenberger, Vorsitzender Johannes Weidinger, Stellvertretender Vorsitzender Lenz Manhart und Schriftführer Benno Maier.
+
Mit Vorfreude auf die kommende Spielzeit: der wiedergewählte Vorstand (von links) Schriftführer Andreas Lechner, Kassenwartin Claudia Glatzenberger, Vorsitzender Johannes Weidinger, Stellvertretender Vorsitzender Lenz Manhart und Schriftführer Benno Maier.
  • VonMartin Voggenauer
    schließen

Der Theaterverein Schonstett hat den Vorstand gewählt. Ein Amt wurde dabei neu besetzt.

Schonstett – Auch der Schonstetter Theaterverein möchte, nach zwei Jahren Pause, die Pandemie hinter sich lassen. Im Herbst wird in der Mehrzweckhalle wieder gespielt. Noch stehen mehrere Stücke zur Auswahl.

„Was wir spielen, wird entscheidend davon beeinflusst, wie viele Mitspieler wir haben“, so der Stellvertretende Vorsitzende Lenz Manhart in der gut besuchten Jahresversammlung. Finanziell steht der Verein auf „gesunden Füßen“, informierte Kassenwartin Claudia Glatzenberger. Der Spielausfall und der abgesagte Weihnachtsmarkt machten sich jedoch in der Bilanz negativ bemerkbar.

Vorstand stellt sich zur Wiederwahl

Ein leichtes Amt hatte Bürgermeister Paul Dirnecker als Wahlleiter, denn der Vorstand stellte sich zur Wiederwahl. Vorsitzender bleibt Johannes Weidinger, unterstützt von Manhart. Die Schriftführung teilen sich Andreas Lechner und Benno Maier junior.

Glatzenberger führt weiterhin die Kasse. Als Kassenprüfen fungieren Sepp Fink und Anna Wenzke. Die Letztgenannte ist neu im Amt.

Höhepunkt im Terminkalender der Gemeinde

Dirnecker freue sich bereits auf die kommenden Theateraufführungen. Diese seien immer ein Höhepunkt im Terminkalender der Gemeinde.

Anschließend beschloss die Versammlung zwei Satzungsänderungen. Künftig hat jeder der beiden Vorsitzenden die Vertretungsvollmacht. So reicht fortan die Anwesenheit eines Vorsitzenden, zum Beispiel bei Notarterminen.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Für den Versicherungsschutz bei der Teilnahme der Vereinsmitglieder an Veranstaltungen, wie der Radl-Rallye oder dem Christkindlmarkt musste ein Zusatz in die Satzung. Die Beiträge für die Versicherung ändern sich dadurch nicht.

Eine Beteiligung am Ferienprogramm diskutierten die Theaterer an. Hierüber entscheiden sie dann kurzfristig.

/CLH

Mehr zum Thema