Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Schnaitseer Haushalt im Plan

Schnaitsee –Kämmerer Bernhard Wolf gab in der jüngsten Sitzung des Schnaitseer Gemeinderates einen Haushalts-Zwischenbericht ab.

Dabei konstatierte er, dass die tatsächlichen Zahlen zum Ansatz absolut im Plan seien. Als positiv bezeichnete er, dass die Gewerbesteuereinnahme bisher um 30 Prozent höher sei als im Ansatz. „Das ist aber keine feste oder geschweige sichere Zahl, da oftmals Rückzahlungen erfolgen müssen.“ Beim Straßenunterhalt wurde bisher in Sanierungen in der Fahrnbichlstraße, in Pflasterarbeiten am Kirchenweg sowie für die Kiesabholungen der Anlieger von Feld- und Waldwegen und für den Bankettkies vom Bauhof investiert. Für das Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshaus wurden bisher statt geplanter 600 000 Euro, schon 921 000 Euro ausgegeben. Den angesetzten 1,5 Millionen Einnahmen aus dem Verkauf von Grundstücken stehe bisher eine Nullnummer gegenüber. Aber noch in der Sitzung wurden zahlreiche Beurkundungen für das Baugebiet in Waldhausen genehmigt, sodass hier die Einnahmen bald fließen werden.ju

Mehr zum Thema

Kommentare