TC Schnaitsee spielt Vereinsmeisterschaft aus

So sehen Sieger aus: Lange Matches gab es bei der vereinsinternen Meisterschaft.
+
So sehen Sieger aus: Lange Matches gab es bei der vereinsinternen Meisterschaft.

Schnaitsee – In den vergangenen vier Wochen war viel los auf dem Tennisplatz des TC Schnaitsee.

Zwar waren die Hobbyrundenspiele für die drei Erwachsenen-Mannschaften und die Damen 40 BTV Mannschaft coronabedingt abgesagt worden, aber dafür starteten 15 Herren und acht Damen motiviert in die Vereinsmeisterschaft. Im Doppel-K.-o.-Modus gab es eine Hauptrunde und eine Trostrunde, in denen am Ende Andrea Westner und Bernhard Wild ungeschlagen ins Finale als Sieger der Hauptrunde einzogen. Mit fast 50 Spielen waren lange Matches zu sehen.

So spielten Vroni F.-Haas gegen Irmi Lamprecht drei Stunden, ehe F.-Haas die Nase vorne hatte. Noch einen drauf setzten Georg Scherer gegen Stefan Wendrich im Halbfinale am Montagabend: Erst nach gewaltigen dreieinhalb Stunden stand Wendrich fürs Finale als Sieger der Trostrunde fest. Bei den Damen setzte sich Birgit Kotiers am Dienstagabend im Halbfinale gegen Sandra Wild durch. Am Donnerstagabend um 18 Uhr fanden dann die Finals statt.

Bei den Damen gewann Andrea Westner klar gegen Birgit Kotiers und zeitgleich ließ Stefan Wendrich in einem tollen Match gegen Bernhard Wild nichts anbrennen. Als Vereinsmeister des TC Schnaitsee gingen somit letztendlich Andrea Westner und Stefan Wendrich hervor.

Bei der anschließenden Siegerehrung dankten der Vorsitzende Stefan Reinthaler und alle Beteiligten Birgit Kotiers für ihr Engagement und die gute Art der Durchführung dieser Meisterschaft. red

Kommentare