NACH 20 JAHREN ENDLICH FERTIGSTELLUNG

Schnaitsee: Parkplatz „Cunostraße“ wird befestigt — Kosten betragen insgesamt 104.000 Euro

Die Baustelle des Parkplatzes „Cunostraße“ in Schnaitsee, der 22 PKW-Stellflächen und einen Stellplatz für Menschen mit Behinderung bekommt. Das Bauamt rechnet mit einer 59.400-Euro-Förderung.
+
Die Baustelle des Parkplatzes „Cunostraße“ in Schnaitsee, der 22 PKW-Stellflächen und einen Stellplatz für Menschen mit Behinderung bekommt. Das Bauamt rechnet mit einer 59.400-Euro-Förderung.
  • vonJosef Unterforsthuber
    schließen

Im Rahmen eines Erneuerungsprogramms in der Städtebauförderung wird in Schnaitsee der Parkplatz an der Cunostraße im Norden des Marktplatzes befestigt. Von den Gesamtkosten von 104.000 Euro sind 99.000 Euro förderfähig.

Schnaitsee — „Wir rechnen mit einer Förderung in Höhe von 59.400 Euro von der Regierung von Oberbayern“, sagte Bauamtsleiter Josef Pfenninger mit Blick zurück auf die lange Geschichte dieses Parkplatzes. Bereits Anfang der 2000er-Jahre erwarb die Gemeinde das Grundstück im Rahmen der Grundstücksgeschäfte mit der Familie Ederer für den neuen kommunalen Friedhof.

„Damals mussten wir auch den maroden Baumbestand, der hauptsächlich aus Pappeln bestand, entfernen“, erläuterte Pfenninger. Jahrelang stand der Parkplatz als ungepflegte Kiesfläche zur Verfügung. Vor einigen Jahren wurde bereits ein Gehweg von der Hauptstraße zum Parkplatz gebaut. Trotzdem war die Akzeptanz nur bei großen Veranstaltungen gegeben.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Jetzt wird der Parkplatz nicht nur befestigt. Er wird auch beleuchtet und erhält neben den 22 PKW-Stellflächen Raum für einen Behindertenparkplatz. Zudem ist geplant, den Gehweg bis über den Parkplatz hinaus weiterzuführen. Die Gemeinde hofft auf eine große Akzeptanz der Bürger und dass der Parkplatz stark frequentiert wird.

Mehr zum Thema

Kommentare