NACHRUF

Schnaitsee – Im gesegneten Alter von fast 99 Jahren verstarb Cäcilia Nachbar, Obergröbner-Mutter von Waldhausen.

Sie wurde auf dem Waldhausen Friedhof zur letzten Ruhe gebettet.

Cäcilia Nachbar, geborene Grünauer erblickte 1921 das Licht der Welt. Bereits im Alter von neun Jahren verstarb ihre leibliche Mutter. Zusammen mit zwei Geschwistern und drei Halbgeschwister wuchs sie auf dem elterlichen Hof auf. Schon früh musste sie in der Landwirtschaft mitarbeiten.

1950 heiratete sie Josef Nachbar von Offenham, Pfarrei Schnaitsee. Sie schenkte vier Kindern das Leben und war Bäuerin mit Leib und Seele. Neben der Familie widmete sie ihre Kraft auch dem Frauenbund und dem Gartenbauverein. Kurze Zeit übernahm sie auch das Amt der Ortsbäuerin. Trotz der vielen Arbeit war sie immer auf eine gepflegte Erscheinung bedacht.

Schwere Schicksalsschläge waren der Tod ihrer 26-jährigen Tochter und ihres Ehemannes. Geduldig kümmerte sie sich auch um die viele Jahre pflegebedürftige Stiefmutter.

Sie selbst erlebte lange Jahre die Betreuung durch ihre Tochter in Schnaitsee. Die letzten zwei Jahre verbrachte sie im Seniorenheim Josephi-Hof in Obing. rih

Kommentare