Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Wesentlicher Auftrag vergeben

Grundschule in Maitenbeth: Sanierung geht voran

In der Schule wird Asbest vermutet.
+
In der Schule wird Asbest vermutet.

Die Gemeinde ist bei der fälligen Sanierung der Grundschule in Maitenbeth ein Stück weitergekommen.

Maitenbeth – In der Gemeinderatssitzung gab Bürgermeister Thomas Stark von der Bürgerliste bekannt, dass ein wesentlicher Auftrag für die notwendigen Sanierungsarbeiten bereits in einer nichtöffentlichen Sitzung vergeben worden ist.

Weil das Gebäude in den 1960er-Jahren gebaut worden ist, erwarten die Fachleute in den Decken und Wänden der Schule eine Belastung durch Asbest. Im eingebauten Zustand ist der Stoff harmlos, wird er aber bearbeitet, stellen freigesetzte Asbestfasern im Staub eine große Gesundheitsgefahr dar. Daher ist eine Bestandserfassung erforderlich, anschließend folgt die Demontage unter ständiger Messung der Raumluft. Die Nutzung der Mehrzweckhalle bei der Schule ist noch bis Ende dieses Jahres möglich.

kg

Mehr zum Thema

Kommentare