Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


36 Jahre Ehrenamt für den Ort

Rupert Rußwurm aus Amerang bekommt für besonderes Engagement kommunale Verdienstmedaille

Feierlich überreicht Landrat Otto Lederer (links) die Auszeichnung an Rupert Rußwurm auf Schloss Hartmannsberg.
+
Feierlich überreicht Landrat Otto Lederer (links) die Auszeichnung an Rupert Rußwurm auf Schloss Hartmannsberg.
  • VonChrista Auer
    schließen

In der Kommunalpolitik könne man viel bewirken, sagte Amerangs Bürgermeister Konrad Linner. Ein gutes Beispiel dafür sei der ehemalige Gemeinderat Rupert Rußwurm. Er bekam nun die kommunale Verdienstmedaille, weil er sich 36 Jahre als Gemeinderat engagiert hatte.

Amerang – Bei einer feierlichen Zeremonie auf Schloss Hartmannsberg ist vor Kurzem sein außerordentliches Engagement in 36 Jahren als Gemeinderat in Amerang gewürdigt worden. Als Beispiel habe Landrat Otto Lederer Rußwurms Einsatz bei der Gemeindeentwicklung und Ortsgestaltung sowie bei der Ausweisung und Entwicklung von Wohnbauland und Gewerbegebieten genannt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Hierfür bekam Rußwurm (71) die Medaille für besondere Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung verliehen.

Mehr zum Thema

Kommentare