+++ Eilmeldung +++

Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: Kein Terminal für Region Rosenheim

„Rollende Landstraße“

Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: Kein Terminal für Region Rosenheim

Im Landkreis Rosenheim wird es kein Terminal der „Rollenden Landstraße“ geben. In einem Brief an …
Bayerns Verkehrsminister Bernreiter: Kein Terminal für Region Rosenheim
Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Ein spezieller Skull belohnt mehr als 40 Jahre Einsatz

Ruderverein Babensham-Wasserburg bedankt sich bei Peter Drews

Ein seltenes Erinnerungsstück: Der amtierende Vorsitzende Martin Stuckenberger übergibt einen Skull mit Unterschriften der Weggefährten an Gründer Peter Drews.
+
Ein seltenes Erinnerungsstück: Der amtierende Vorsitzende Martin Stuckenberger übergibt einen Skull mit Unterschriften der Weggefährten an Gründer Peter Drews.

Der Ruderverein Babensham-Wasserburg (RV BW) verabschiedete zum 1. April seinen Gründer und Ehrenvorsitzenden Peter Drews. Er erhielt neben einer Laudatio für sein langjähriges Wirken ein besonderes Geschenk.

Babensham – Erst vergangenes Jahr feierte der Verein sein Jubiläum zum 40-jährigen Bestehen, an dem Drews mittels Bild und Ton eindrucksvoll Einblick in die Gründung, Entstehung und die Erfolge des Vereins gab.

Der Verein blickt auf über vier Jahrzehnte mit Drews zurück. In diesen Jahren hatte er vor allem das Amt des Vorsitzenden und das der sportlichen Leitung inne. Zahlreiche Auszeichnungen wurden ihm in dieser Zeit für seinen unermüdlichen Einsatz zuteil.

Nun übergab der amtierende Vorsitzende Martin Stuckenberger während einer Feierstunde zu Ehren Drews einen Skull – der Fachbegriff für das Paddel –, auf dem langjährige Weggefährten, Freunde und Mitglieder unterschrieben hatten.

Stuckenbergers in seiner Laudatio: „Dies soll nicht der Skull sein, mit dem Dich deine Frau morgens aus dem Bett holt, sondern diesen sollst Du an einen zentralen Platz hängen, damit er Dich immer an den RV BW und uns erinnert!“

Aus dem Bett braucht Drews wahrlich niemand holen: Er ist noch immer sehr umtriebig. So kauften er und seine Frau ein kleines Anwesen in Niederbayern, wo er nun hinzog.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Aktuell bietet der Verein dienstags, um 18.15 Uhr, und donnerstags, um 19 Uhr, Ergo-Training. Samstags und nach Absprache wird gerudert. Zum Ergo-Training kann jederzeit vorbeigeschaut und mitgemacht werden. Dabei wird im Takt der Musik trainiert und der Bewegungsablauf des Ruderns verinnerlicht

Schnupperrudern ist ab Ende des Jahres in Sammelterminen möglich. Neumitglieder können das Rudern jederzeit erlernen. Informationen zum Ruderverein Babensham-Wasserburg gibt es unter www.rv-bw.de. /re/MN

Mehr zum Thema