Rotter Judokas wählen Vorstand

Der Vorstand: (von links) André Angermeir, Marianne Steinegger, Daniela Gruber, Sylvia Weizenbeck, Florian Weizenbeck, Andrea Noichl, Roland Reich, Martina Noichl und Gerhard Posch. Es fehlt Ernst Heilmannseder.
+
Der Vorstand: (von links) André Angermeir, Marianne Steinegger, Daniela Gruber, Sylvia Weizenbeck, Florian Weizenbeck, Andrea Noichl, Roland Reich, Martina Noichl und Gerhard Posch. Es fehlt Ernst Heilmannseder.

Die Mitglieder der Judoabteilung des Allgemeinen Sportvereins ASV Rott haben gewählt. In ihrer Jahresversammlung bestätigten sie unter anderem Abteilungsleiter Florian Weizenbeck in seinem Amt.

Rott –Die Jahresversammlung der Judoabteilung des ASV Rott fand wegen Corona mit einigen Monaten Verspätung nun im Außenbereich des ASV-Sportheims statt.

Abteilungsleiter Florian Weizenbeck berichtete über Aktionen, ging aber auch auf die aktuelle Situation ein. So sank die Gesamtmitgliederzahl von aktuell 154 gegenüber dem Vorjahr, die Zahl der aktiven Mitglieder blieb weitgehend stabil.

Nach den Pfingstferien hatte die Abteilung den regelmäßigen Trainingsbetrieb wieder aufgenommen, wenn auch ausschließlich als kontaktloses Outdoor-Training und unter strengen Auflagen. Insgesamt etwa 30 Judokas – von klein bis groß – nahmen dieses Angebot wahr.

Teilnehmen an Judo-Pentathlon

Während der Sommerferien können alle Judokas ab elf Jahren am Judo-Pentathlon teilnehmen. Dieser Wettkampf vereint Disziplinen zu Geschicklichkeit, Ausdauer und Kraft mit Judoelementen und einer Kreativitätsaufgabe. Er kann sowohl zu Hause durchgeführt, als auch ganz oder teilweise in einem Outdoor-Training absolviert werden.

Nach den Sommerferien hofft der Verein auf eine Rückkehr auf die Judomatte mit – wenn auch voraussichtlich reglementiertem – Partnertraining.

Dank für ehrenamtliche Tätigkeit

Anschließend wählten die Mitglieder unter Leitung des ASV-Vorsitzenden Johann Lanzinger. Die bisherige Kassenwartin Andrea Dichtl stellte sich nicht mehr zur Wahl. An ihre Stelle rückte Marianne Steinegger nach. Deren Posten übernahm die neu in den Vorstand gewählte Andrea Noichl. Die Abteilung bedankte sich unter Beifall für Dichtls gut vierjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit einem Blumenstrauß und einem Geschenk.

Alle anderen Ämter blieben unverändert: Abteilungsleiter ist weiterhin Florian Weizenbeck, Schriftführer Roland Reich, Mitgliederverwalterin Martina Noichl, Jugendwart Sylvia Weizenbeck, Beisitzer sind Ernst Heilmannseder und Gerhard Posch. Die Kasse prüfen für zwei weitere Jahre André Angermeir und Daniela Gruber.

Kommentare