Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rotter Blasmusik erspielt 760 Euro für Flutopfer

-
+
-

Spontan entschlossen sich die Rotter Blasmusiker bei ihrem jüngsten Standkonzert , den Geschädigten der aktuellen Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu helfen.

Zahlreiche Menschen starben, viele verloren Hab und Gut, gewaltige Aufräumungsarbeiten stehen an. Eigentlich hatten die Musiker bei ihrem zweiten Benefizkonzert auf dem Parkplatz vor dem Biergarten des Landgasthofs Stechl etwas Geld in die eigene Vereinskasse einspielen wollen, doch angesichts der Katastrophenlage entschlossen sie sich, die gesammelten Spenden den Opfern der Flut zukommen zu lassen.

Musikmeister Christian Stephan hatte ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Die Musiker spielten mit Begeisterung. Die Besucher honorierten die musikalischen Darbietungen mit kräftigem Applaus und mit einer großen Spendenbereitschaft. Die Rotter Blasmusik kann nun 760 Euro an das Rote Kreuz – Stichwort Hochwasser überweisen.Helm

Kommentare