Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Rott: Kein Interesse an Hybridsitzungen

Rott – „Kein Interesse“ signalisierte der Rotter Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung an den sogenannten Hybridsitzungen, die künftig in bayerischen Gemeinden möglich sind.

Am 4. März wurde das Gesetz zur Änderung der Gemeindeordnungen und andere kommunale Ordnungen zur Bewältigung der Corona-Pandemie beschlossen. Unter anderem wurde ein neuer Artikel 47a in die Gemeindeordnung eingefügt. Er erlaubt die Sitzungsteilnahme durch eine Ton-Bild-Übertragung unter bestimmten Voraussetzungen. Die Geschäftsordnung muss dafür mit einer Zweidrittelmehrheit geändert werden. Auf eine Abstimmung wurde in Rott verzichtet.hri

Kommentare