Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


An der Abzweigung nach Griesstätt

Unfall auf B15 am Freitagmittag fordert mindestens drei Verletzte

Unfall B15 Zainach
+
Unfall auf der B15 bei Zainach auf der Höhe der Abzweigung nach Griesstätt.
  • Martin Weidner
    VonMartin Weidner
    schließen

Rott am Inn – Achtung, Autofahrer: Auf der B15 (Rosenheim – Landshut) hat sich am Freitagmittag (24. Juni) ein Unfall ereignet.

Update, 20.19 Uhr - Die Pressemeldung der Polizei

Gegen 12 Uhr stießen am heutigen Freitag auf der B 15 bei Rott am Inn zwei Pkws frontal zusammen. Ein 80-jähriger Autofahrer aus dem Gemeindebereich Rott am Inn war mit seinem schwarzen Mercedes auf der Staatsstraße 2079 von Griesstätt kommend in Richtung Rosenheim unterwegs. Auf Höhe Zainach wollte der 80-Jährige links auf die B 15 Richtung Rosenheim abbiegen. Der 80-Jährige missachtete dabei die Vorfahrt eines auf der B15 Richtung Wasserburg fahrenden 78-jährigen VW Fahrers aus dem Gemeindebereich Edling. Es kam zum Frontalzusammenstoß.

Sowohl der 80-Jährige Unfallverursacher, als auch seine auf der Beifahrerseite sitzende Ehefrau wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst behandelt. Der 78-jährige VW-Fahrer erlitt etwas schwerere Verletzungen und musste durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden.

Beide Unfallfahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von circa 25.000 Euro.

Die B 15 wurde für etwa zwei Stunden einseitig, durch die Freiwillige Feuerwehr aus Rott am Inn, für den Verkehr gesperrt werden. Die FFW war mit ca. 20 Mann im Einsatz und unterstützte tatkräftig bei der Rettung und Bergung sowie der Verkehrsregelung.

Im Anschluss wurde die Unfallörtlichkeit durch die Straßenmeisterei gereinigt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Wasserburg

Update, 13.25 Uhr:

Nun gibt es erste weiterführende Erkenntnisse zum Unfallhergang: Demnach fuhr ein Mercedes von Griesstätt kommend Richtung B15 und wollte an der Kreuzung nach links in Richtung Rosenheim abbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten VW Golf und es kam zum Zusammenstoß. Der VW wurde nach dem Aufprall von der Straße geschleudert, demolierte ein Verkehrsschild und blieb in einem angrenzenden Feld stehen.

Fotos vom Unfall auf der B15 bei Rott am Inn am 24. Juni

Am 24. Juni ereignete sich auf der B15 bei Rott am Inn auf Höhe der Abzweigung nach Griesstätt ein Unfall.
Am 24. Juni ereignete sich auf der B15 bei Rott am Inn auf Höhe der Abzweigung nach Griesstätt ein Unfall.
Am 24. Juni ereignete sich auf der B15 bei Rott am Inn auf Höhe der Abzweigung nach Griesstätt ein Unfall.
Am 24. Juni ereignete sich auf der B15 bei Rott am Inn auf Höhe der Abzweigung nach Griesstätt ein Unfall.
Fotos vom Unfall auf der B15 bei Rott am Inn am 24. Juni

Ersten Erkenntnissen zufolge gab es dabei insgesamt drei Verletzte. Eine Person wurde mittelschwer verletzt, zwei weitere kamen mit leichten Verletzungen davon. Die Aufräumarbeiten an der Unfallstelle sollten in Kürze abgeschlossen sein.

Die Erstmeldung:

Bislang ist nur bekannt, dass gegen 12.30 Uhr auf Höhe der Abzweigung nach Griesstätt (Staatsstraße 2079) bei Zainach zwei Fahrzeuge zusammengestoßen sein sollen. Um welche Fahrzeuge es sich handelt, ist derzeit nicht bekannt. Auch über etwaige Verletzte gibt es derzeit noch keine Angaben.

Die Rettungskräfte sind im Einsatz. Verkehrsteilnehmer sollten in diesem Bereich mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Der Verkehr wird wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

*Nähere Informationen liegen derzeit nicht vor!*

gbf/mw

Kommentare