Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


34 JAHRE KONSILIARISCHER KINDERARZT

RoMed Klinik Wasserburg verabschiedet Dr. Michael Stürmlinger in Ruhestand

Flankiert von seinen Kollegen, die ihn verabschiedeten: Kinderarzt Dr. Michael Stürmlinger (Mitte) mit Chefärztin Dr. Julia Jückstock und kaufmännischem Leiter Christof Maaßen.
+
Flankiert von seinen Kollegen, die ihn verabschiedeten: Kinderarzt Dr. Michael Stürmlinger (Mitte) mit Chefärztin Dr. Julia Jückstock und kaufmännischem Leiter Christof Maaßen.

Über 34 Jahre lang war Dr. Michael Stürmlinger als konsiliarischer Kinderarzt für die RoMed Klinik Wasserburg im Einsatz und beendet seinen Dienst nun mit einem lachenden und einem weinenden Auge.

Wasserburg – Neben seiner eigenen Kinderarztpraxis in Reitmehring übernahm Dr. Michael Stürmlinger zunächst zusammen mit Dr. Gerhard Grundherr, anschließend mit Dr. Martin Heindl und Dr. Marko Senjor jahrzehntelang Bereitschaftsdienste im Kinderzimmer der RoMed Klinik Wasserburg.

Auch lesenswert: Chefarzt der Wasserburger Geburtshilfe geht in Rente: Er hatte 4000 Babys in den Händen

Er betreute dort die jüngsten Patienten und führte dabei unter anderem die notwendigen Vorsorgeuntersuchungen der Neugeborenen durch.

Ungestörte Nächte

Nun freut er sich vor allem auf seine freien Wochenenden und auf ungestörte Nächte. Gleichwohl blickt er mit etwas Wehmut auf die Zeit zurück, in der ihm das Krankenhaus und die kleinen Patienten dort ans Herz gewachsen sind.

Das könnte Sie auch interessieren: Geburtenboom in Wasserburg: Corona stört die Lust auf Babys nicht

Dr. Stürmlinger bleibt als Kinderarzt aktiv und wird an zwei Tagen pro Woche in seiner bisherigen Praxis in Reitmehring tätig sein, die er an seinen Kollegen Dr. Georg Birkinger übergeben hat.

Als neue Kinderärztin konnte die RoMed Klinik Selma Beganovic gewinnen, die im Januar ihre Arbeit als Oberärztin aufgenommen hat.

Kinderärztliche Präsenz verstärkt

Sie übernimmt die Versorgung der Neugeborenen und verstärkt die kinderärztliche Präsenz im Haus. Nachts und an den Wochenenden werden daneben auch weiterhin Dr. Heindl und Dr. Senjor sowie neu hinzugekommen auch Dr. Caroline Zeches-Kansy Dienste übernehmen, um die Verfügbarkeit eines Kinderarztes jederzeit zu gewährleisten.

Lesen Sie auch: Ärztlicher Leiter am kbo-Inn-Salzach-Klinikum Wasserburg rät: Keine Angst vor der Corona-Angst

Die Chefärztin der Gynäkologie und Geburtshilfe Dr. Julia Jückstock und der kaufmännischer Leiter Christof Maaßen dankten Dr. Michael Stürmlinger für seine jahrelange Unterstützung in der Versorgung der Neugeborenen. Sie wünschten ihm für den Ruhestand alles Gute und weiterhin viel Freude bei der Tätigkeit in der Kinderarztpraxis.

Kommentare