Rechtmehring top beim Damenpreisschießen

Der Erfolg der Schützen war auf die Geschlechter gleichermaßen verteilt. RE

Wasserburg/Haag –. Das 29. Damenpreisschießen des Gaus Wasserburg-Haag fand beim Schützenverein Friedliches Tal Eschbaum statt.

Mit einem Abstand von 31 Damen setzten sie sich vor Pemmering mit 28 Teilnehmerinnen durch.

Bis kurz vor Ende lagen beide Vereine mehrmals gleich auf.

Am Ende sicherten sich die Korbinian-Schützinnen den Preis der Meistbeteiligung zum zweiten Mal in Folge.

Als Preis wurde ein Gyrosspieß mit Pommes und Tzaziki ausgegeben. Der Dönerabend soll im Vereinsheim Rechtmehring stattfinden. Ferdy Vital, Schützenmeister, gratulierte der Damenleiterin Birgit Weilnhammer für die Aktivierung der Teilnehmer.

Außerdem konnte er Weilnhammer zur Gauvizekönigin gratulieren. Damit lag sie hinter der neuen Gaudamenkönigin Monika Musielik aus Oberornau. Den dritten Platz belegte Regina Maier aus Zellerreith.

Die Rechtmehringer Jugend nahm erfolgreich bei den Gaumeisterschaften in den Disziplinen Luftgewehr in Babensham und Luftpistole in Oberornau teil. Der Jugendleiter Christian Huber sagte darüber: „sauba gschossn hams.“

Bei der Gaumeisterschaft der Jugend mit dem Luftgewehr (40 Schuss) gewann Andrea Hundhammer vor Vroni Hiebl als Zweite und Tanja Lechner als Dritte. Roman Eisenauer wurde Fünfter, Tanja Lechner Siebte, Andrea Hundhammer Achte und Elias Wagner 13.

Bei der Gaumeisterschaft der Schüler mit der Luftpistole (20 Schuss) belegte Lukas Daumoser den fünften Platz. Im Junior II (40 Schuss) belegte Marco Murru den vierten Platz, Johannes Gaigl den fünften und Hiase Ostermaier den sechsten Platz.

Im Junior I (40 Schuss) war Martin Kneißl der Zweitplatzierte, vor dem Sechstplatziertem Robert Hanslmeier.

Kommentare