Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Hauptausschuss sagt Ja

Dieses kulturelle Highlight kommt 2023 in Wasserburgs Rathaussaal

Ideale Kulturstätte: der historische Rathaussaal von Wasserburg - hier beim Adventssingen 2022.
+
Ideale Kulturstätte: der historische Rathaussaal von Wasserburg - hier beim Adventssingen 2022.
  • Heike Duczek
    VonHeike Duczek
    schließen

Der historische Rathaussaal in Wasserburg ist als Veranstaltungs- und Kulturstätte beliebt. Nun lagen dem Hauptausschuss des Stadtrates wieder zwei interessante Anträge auf Nutzung vor.

Wasserburg - Weihnachten ist gerade erst vorbei, da können sich die Kulturfans schon auf die Adventszeit 2023 freuen: Denn im historischen Rathaussaal findet am Samstag, 25. November, eine Aufführung des Ensembles „Opern amoi anders“ statt. Gezeigt wird „A Weihnachtsgschicht auf boarisch“. Veranstalter ist der Verein Wasserburger Wunschbaum, der für die Benefizveranstaltung die Überlassung des Rathaussaals beantragt hat.

Der Haupt- und Finanzausschuss befürwortete dies einstimmig. Wolfgang Janeczka (SPD), Kulturexperte, zeigte sich begeistert, dass es gelungen sei, das Ensemble „Opern amoi anders“ nach Wasserburg zu holen. Dessen Aufführungen im Krippnerhaus in Edling seien immer ausverkauft und hervorragend.

Während der Wunschbaum den Rathaussaal für seine Benefizveranstaltung kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen (auftretende Kosten für Saal, Personal- und Sachaufwand sowie Feuerwache in Höhe von 350 Euro spendet die Stadt), zahlt die Firma Huber & Sohn aus Eiselfing 535 Euro Grundmiete, Stromkostenpauschale und Feuerwache. Das Holzbauunternehmen feiert in Wasserburg das 100-jährige Bestehen - am 27. September 2023. Auch hier gab es ein einstimmiges Ja des Ausschusses zur Überlassung des Saals.

Mehr zum Thema

Kommentare