Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Ramadama“ in Haag verschoben

-
+
-

Die Müllsammelaktion „Ramadama“ der „Agenda21 Haager Land“ wird aufgrund der aktuellen Corona-Lage vo raussichtlich auf den Herbst verschoben.

Bis zu 100 Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen, auch Familien und Einzelpersonen beteiligen sich jedes Jahr an der Müllsammelaktion in und um Haag. Vom Ortskern über das Freibad bis zu den Bundesstraßen wird dabei gesäubert. Säckeweise bringen die Teilnehmer den Müll zum Wertstoffhof (Foto von der Aktion 2019) – egal ob Lkw-Reifen, Sonnenschirm oder Getränkedosen. „Eventuell können wir die Aktion für den Herbst planen“, so die Zweite Vorsitzende Johanna Furch. Außerdem schlägt sie vor: „Wer etwas für die Umwelt tun möchte, kann beim Spaziergehen eine Tüte und Einweghandschuhe einstecken und rumliegenden Müll mitnehmen.“ re

Kommentare