Lkw quer durch Rechtmehring

Rechtmehring - Während der Sperrung der Kesselseestraße in den letzten Wochen war in der Rechtmehringer Auenstraße wieder einmal zu beobachten, wie viele Lkws sich abseits von Hauptverkehrsstraßen durchs Gelände schlagen, meistens geleitet von der Einstellung "kürzeste Verbindung" auf dem Navi, so die Vermutung im Gemeinderat.

Dort wurde der Missstand diskutiert und vorgeschlagen, künftig bei Umleitungen die Auenstraße für Lkw über zwölf Tonnen zu sperren. Denn die sei ja kein Teil der Umleitung. Einer generellen Sperrung der Auenstraße für große Lkw erteilte Bürgermeister Sebastian Linner eine Absage. Man müsse akzeptieren, dass die Fahrzeuge immer größer würden, "und irgendwo müssen die ja fahren". koe

Kommentare