Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Prävention zur Geflügelpest

Erding – Das Landratsamt Erding hat für alle privaten und gewerblichen Tierhalter ab sofort eine Aufstallung des Geflügels im Radius von 500 Metern um folgende Seen angeordnet: Ismaninger Speichersee, Kronthaler Weiher, Thenner See, Langenpreisinger Weiher, Wörther Weiher, Moosinninger Weiher, Erlensee (Lain), Finsinger Weiher, Lüßer Weiher, Notzinger Weiher, Thalheimer Weiher, Berglerner Badesee, Eittinger Weiher und Zustorfer Weiher.

Ab Montag, 15. März, gilt dies flächendeckend bis 15. April für den gesamten Landkreis Erding. Die Tiere müssen in geschlossenen Ställen oder unter einer Vorrichtung, die aus einer überstehenden, nach oben gegen Einträge gesicherten Abdeckung und einer gegen das Eindringen von Wildvögeln gesicherten Seitenbegrenzung untergebracht werden.

Hintergrund ist die Ausbreitung der Geflügelpest (HPAI). Das gegenwärtige HPAI-Geschehen in Deutschland ist hoch-dynamisch. In Bayern sind bislang 29 Fälle bei Wildvögeln sowie fünf Fälle bei Hausgeflügel festgestellt worden. Deutschlandweit sind es mehr als 600 Fälle. Vor diesem Hintergrund ist von einer Zunahme des Virus in der Wildvogelpopulation auszugehen, was ein erhöhtes Risiko der Virus-Einschleppung in Hausgeflügelbestände bedingt.

Es handelt sich um eine Präventionsmaßnahme, bisher ist noch kein Fall der Geflügelpest HPAI im Landkreis Erding festgestellt worden. Informationen sind dem Amtsblatt zu entnehmen unter www. landkreis- erding.de /amts- blatt.

Kommentare