Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Kinderbetreuung

Pläne für einen Waldkindergarten ab 2022: Das „Wawiba-Land“ liegt in Rott

Die „Mäusegruppe“ aus Rott machte schon mal einen Waldausflug ins künftige „Wawiba-Land“, wo ein Waldkindergarten entstehen soll.
+
Die „Mäusegruppe“ aus Rott machte schon mal einen Waldausflug ins künftige „Wawiba-Land“, wo ein Waldkindergarten entstehen soll.
  • VonRichard Helm
    schließen

Ein eigenes kleines „Wawiba-Land“ wird in Rott entstehen. Bevölkert wird es im Kindergartenjahr 2022/23 von 20 Kindern zwischen drei und sechs Jahren. Sie bilden eine Waldkindergartengruppe.

Rott – Die Waldkindergartenkinder werden die großen Wiesen mit unterschiedlichen Geländestrukturen, Hügeln, Mulden und Bachläufen sicher mit Freude erkunden. Begeistert berichtete Sabine Hiermeier, Leiterin der „Mäusegruppe“, bei der jüngsten Gemeinderatssitzung von dem Projekt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Sie hat mit ihrer Kindergartengruppe während einer Waldwoche schon mal die Örtlichkeiten besucht. Von ihr stammt auch der Name „Wawiba-Land“, stehend für Wald, Wiese und Bauernhof.

Wasser, Strom und Heizung gibt es schon

Hiermeier beschrieb den Gemeinderäten das Projekt in allen Einzelheiten: Die Grundstückseigentümer in Stöbersberg haben der Gemeinde eine Fläche zur Einrichtung eines Waldkindergartens angeboten. Bisher fanden hier unter anderem Pfadfindertreffen statt. Die Fläche verfügt über ein Gebäude mit sanitären Anlagen, Wasser, Strom und Heizung.

Auch interessant: Riederinger Waldkindergarten bekommt Zuschuss für Pavillon

Demnächst sollen hier auch noch Garderobenhaken, eine Werkbank und ein Malatelier sowie ein Schreibstube Platz finden.

Der neue Wald- und Naturkindergarten befinde sich rund fünf Kilometer vom Ortszentrum entfernt und sei auf Feldwegen gut zu erreichen, so Hiermeier. Das gesamte zu nutzende Gelände ist in Privatbesitz. Angrenzend befindet sich der Rotter Forst. Durch natürliche Gegebenheiten sei das Gelände gut begrenzt und überschaubar, freut sich die Erzieherin.

+++Aktuelle Nachrichten und Artikel rund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Verschiedene Wiesenbereiche lassen die Beobachtungen im Jahreskreislauf zu, freut sie sich. Das Wissen um eine vielfältige Insektenwelt und deren Nutzen wird noch durch ein nahegelegenes Bienenhaus erweitert.

Der nahegelegene biozertifizierte Bauernhof stelle ideale Bedingungen dar, um Kinder auf spielerischer Art die ökologische Wichtigkeit der nachhaltigen Landwirtschaft nahe zu bringen.

Lesen Sie auch: Waldkindergartengruppe Eiselfing startet im September: Spielen und Lernen in der Natur

Verschiedenste Tiere wie Kühe, Pferde, Ziegen, Hühner, Enten, Hasen, Meerschweinchen und Katzen können dort beobachtet werden. Der angrenzende Mischwald mit unterschiedlichen Geländestrukturen erlaube vielfältige pädagogische Angebote und Aktivitäten.

Naturpädagogik natürlich begreifen

Dem Enthusiasmus im Bericht von Sabine Hiermeier konnte sich der Gemeinderat nicht verwehren. Die Räte stimmten einstimmig der Einrichtung einer Waldgruppe ab dem Kindergartenjahr 2022/23 zu.

Die Verwaltung hat vorab mit dem Landratsamt, dem Kreisjugendamt und der Stelle für Gefährdungspotenzial Gespräche geführt und notwendige Änderungen abgesprochen. Notwendig werden drei Betreuer und kleinere Umbauten im Gebäude, damit es zur Schutzhütte für die Kinder werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren: Waldkindergarten in Amerang kommt seiner Eröffnung näher: Grünes Licht von den Behörden

Für Bürgermeister Daniel Wendrock (parteifrei) ist es wichtig, dass hier Naturpädagogik ge- und erlebt werden kann. Mit einer neuen Waldgruppe werde Platz geschaffen im Kinderhaus Regenbogen. Die Zahl der Krippenplätze sei ausgereizt und die Schaffung neuer Baugebiete werden mehr Bedarf an Kindergarten- und Krippenplätze bringen. Schon jetzt gibt es Wartelisten, so der Bürgermeister.

Kommentare