Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


ANTRAGSSTELLER MUSS PLANUNGSKOSTEN TRAGEN

Pfaffing: Grenzabstand von drei Meter wird genehmigt

Vier Meter Grenzabstand ist vorgegeben, drei Meter genügen auch. Darauf einigte sich der Pfaffinger Gemeinderat für das Baugebiet „Nord 1“ in seiner Sitzung. Auslöser für diese mittlerweile achte Änderung dieses Bebauungsplans war der Wunsch eines Hausbaus in der Enzianstraße.

Pfaffing – Das Besondere dabei ist, dass es vom Bauherrn erst vor vier Jahren ein Änderungsverfahren gab. Nun lag eine Voranfrage zu einem Zweifamilienhaus vor, bei dem an ein Einfamilienhaus ein neues 15 mal acht Meter großes Wohnhaus quer angebaut werden soll. Das funktioniert mit einem Grenzabstand von drei Metern, aber nicht mit vier Meter, wie es der Bebauungsplan vorsieht. Der Bauaus-schuss befasste sich bereits damit, hat jedoch eine Befreiung abgelehnt, da absehbar war, dass es vom Landratsamt keine Zustimmung gibt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Nun war die Frage zu klären, ob die festgeschriebenen vier Meter Grenzabstand zu unterschreiten sind und ob das auch für vergleichbare Fälle gelten darf. In diesem Bereich liegt kein Haus näher als vier Meter am Nachbarn. Auswirkungen hat der konkrete Antrag zudem auf den Schattenwurf. Der Rat kam mit elf gegen fünf Stimmen zu dem Ergebnis, den Bebauungsplan dahingehend zu ändern und das gewünschte Haus zu ermöglichen. Dabei übernimmt der Antragsteller die Planungskosten.

Kommentare