Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Pauschale für Fundtiere soll erhöht werden

Maitenbeth – Eine Anfrage des Tierheims in Ostermünchen hatte den Gemeinderat in Maitenbeth bereits im September beschäftigt.

Mit dem Tierheim gibt es eine Vereinbarung, Fundtiere aus dem Gemeindebereich Maitenbeth aufzunehmen. Der jährliche Beitrag sollte um fast das Doppelte erhöht werden. Als Grund gab die Einrichtung einen hohen Aufwand an. 25 Katzen waren aus der Gemeinde zu kastrieren. Das Tierheim schlug für die Zukunft einen Euro je Einwohner vor, was 2050 Euro entspricht. Bisher zahlte die Gemeinde 55 Cent pro Einwohner. Die gewünschte Erhöhung des Betrages erschien dem Rat recht hoch, sodass er eine Nachverhandlung empfahl. Bürgermeister Thomas Stark (Bürgerliste) kam dem Vorschlag nach und berichtete in der jüngsten Sitzung von einer Einigung auf 80 Cent. Der Rat ist einstimmig einverstanden.kg

Mehr zum Thema