Open Air in Maitenbeth unternimmt nach Wetterkapriolen neuen Anlauf

Für ausgelassene Stimmung auf dem Maitenbether Rathausplatz sorgte am Freitag die Gruppe „Zwoa Bier“.
+
Für ausgelassene Stimmung auf dem Maitenbether Rathausplatz sorgte am Freitag die Gruppe „Zwoa Bier“.
  • vonKarlheinz Günster
    schließen

„Nein, ganz optimal ist das nicht gelaufen“, gibt Veranstalter Kilian Schex zu: Die Wetterpropheten hatten sich am Samstag, 1. August, heftig geirrt. Kommendes Wochenende gibt es einen neuen Anlauf.

Maitenbeth – Anders als vorausgesagt regnete es gegen 20 Uhr in Maitenbeth so heftig, dass der Auftritt des Kabarettisten Michael Altinger auf dem Rathausplatz unmittelbar bei Beginn abgesagt werden musste. „Wir konnten nur noch schnell unsere Technik in Sicherheit bringen.“ 

Am Samstag, 8. August, wird es einen zweiten Anlauf geben mit dem Kabarettisten. Die Besucher hätten dafür Verständnis gehabt, das sei glücklicherweise reibungslos verlaufen, soKilian Schex.Bei einer genaueren Vorhersage wäre eigentlich das Folgewochenende als Ausweichtermin für alle drei Künstler geplant gewesen, doch mit diesem plötzlichen Umschwung hatte keiner gerechnet, so der junge Maitenbether.

Lesen Sie auch: Stadt Mühldorf will Christkindlmarkt 2020, weiß aber nicht, wie

„Ein Zeichensetzen“

Mit seinem dreitägigen Open Air auf dem Rathausplatz wollte Schex das Kulturgeschäft wieder beleben und „ein Zeichen setzen, dass es wieder aufwärts geht“ nach den Corona bedingten Beschränkungen.

Was ihm auch gelungen ist: Die drei Veranstaltungen waren mit je 130 Besucher ausverkauft. Ihre Platzierung war eine besondere Herausforderung. Denn die Abstandsregeln erforderten eine ausgeklügelte Sitzordnung, das ging nur im Vorverkauf. Die Besucher, lobte Schex, hätten sich sehr diszipliniert verhalten und auch das Maskengebot befolgt.

+++ Aktuelle Informationen rund um die Folgen des Coronavirus in der Region Mühldorf, Rosenheim und Traunstein finden Sie in unserem Corona-Ticker +++

Erster Auftritt seit Corona-Beschränkungen

Gefreut haben sich die Künstler von „Zwoa Bier“, denn seit März war das deren erster Auftritt. Die Stimmung war bei ihrem Konzert am Freitagabend bei angenehmen Sommertemperaturen einfach ausgelassen: Erst nach mehreren Zugaben durften Joseph Bastl und Michael Schauer aus München die Bühne verlassen. 

Die Lieder des Duos in bayerischer Mundart drehten sich um Dinge wie Bier und Lebensweisheiten. Sie haben sich über ihren Auftritt laut Schex besonders gefreut: Es war seit März ihr erster nach dem Lockdown.

Umgeplant: Ab in die Mehrzweckhalle

Der für den Sonntag geplante Auftritt von Roland Hefter – Schauspieler, Kabarettist, Liedermacher und Sänger aus München – wurde dann gleich in die Mehrzweckhalle verlegt; auch er kam erst nach mehreren Zugaben von der Bühne. „Die Leute wollten gar nicht heimgehen“, hatte Schex beobachtet. Auch der Sonntagsgottesdienst im Freien fiel dem Wetter zum Opfer.

Ob aus dem Open Air eine Reihe wird, ließ Schex zunächst offen. „Erst mal etwas Abstand gewinnen. Es könnte schon sein, dass es nächstes Jahr weiter geht. Aber wenn, dann ohne Corona-Auflagen.“

Kommentare