Ohne Murren am Wertstoffhof in Haag gewartet

Der Wertstoffhof Haag wurde nach zweiwöchiger Schließung wieder geöffnet.

Wie zu erwarten, kamen viele Haager, um vor allem ihr „Grüngut“ abzuliefern. Teilweise standen die Autos in langen Schlangen links und rechts vor dem Tor. Dazu kamen noch einige Handwagen- und Schubkarrenfahrer. Das befürchtete Chaos blieb jedoch aus: Die Wertstoffhofmitarbeiter hatten sich schon vorab Gedanken über den Ablauf der Entsorgung gemacht. Fünf Besuchern wurde jeweils gleichzeitig Eintritt gewährt. Im Nachhinein stellte sich das als praktikabel und wirkungsvoll heraus. „Die Besucher verhielten sich trotz langer Wartezeiten, äußerst korrekt, diszipliniert und sehr verständig für die ungewöhnliche Maßnahme“, lobte Wertstoffhofmitarbeiter Ewald Wegerer. Seitens der Gemeinde wird mit dem Landratsamt überlegt, ob am Dienstag nach Ostern ein zusätzlicher Öffnungstermin stattfindet. Sollte dies beschlossen werden, wird der Termin rechtzeitig bekannt gegeben. xy/Foto: Meindl

Kommentare