Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Symbol für Zusammenhalt und Werte

Obinger Fischereiverein weiht neue Fahne ein

Angeführt von der Obinger Blaskapelle, marschierte der Festzug zum gemütlichen Beisammensein zum Vereinsheim der Fischer am Obinger See. Auer
+
Angeführt von der Obinger Blaskapelle, marschierte der Festzug zum gemütlichen Beisammensein zum Vereinsheim der Fischer am Obinger See.
  • VonChrista Auer
    schließen

Mit Fahnenweihe und Festumzug weihte der Obinger Fischerverein ihre neue Standarte ein.

Obing – „Die Fahne ist für uns ein traditionsreiches Symbol für den Zusammenhalt und die Werte eines Vereins“, sagt der Vorsitzende des Fischervereins Obing Jürgen Steeb.

Höchste Zeit also, dass auch die Fischer eine eigene Fahne bekämen. Dies habe die neue Vorstandschaft auch mit Hinblick auf die bevorstehenden Obinger Festwochen und das eigene 50-jährige Vereinsjubiläum 2026 beschlossen. Künftig wolle der Verein mit rund 350 Mitgliedern – davon 200 Aktive und 50 Jugendliche - nämlich verstärkt am Vereinsleben teilnehmen. Der Start wurde nun gemacht.

+++ Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier +++

Im Rahmen des Gottesdienstes wurde die neue Standarte im Beisein aller Ortsvereine von Pfarrer Christoph Kronast feierlich geweiht. Anschließend marschierte der, von der Obinger Blaskapelle angeführte, Festzug zum Vereinsheim der Fischer am Obinger See zu einem gemütlichen Beisammensein. Dort konnte die neue Fahne auch noch eingehend bewundert werden. Die Vorderseite ziert der gestickte Fischergruß: „Petri Heil“ mit dem Vereinswappen, auf der Rückseite ist der Obinger See mit Kirche und dem Vereinsheim abgebildet. „Schön, dass so viele Gäste unserer Einladung gefolgt sind und diesen wichtigen Tag in der Vereinsgeschichte mit uns gefeiert haben“, freute sich Steeb.

Die neue Fahne präsentieren (von links) Zweiter Vorsitzender Georg Schwerdtel, Fahnenträger Ernst Hofmeier, Vorsitzender Jürgen Steeb und Bürgermeister Josef Huber.

Er gab einen kurzen Einblick in die Historie des Fischervereins und der Vorsitzende hob besonders das gute Miteinander von Alt und Jung im Verein hervor. Bürgermeister Sepp Huber rückte die Bedeutung der Vereine für das gesellschaftliche Miteinander in den Fokus und betonte, dass der Fischerverein neben seinem ehrenamtlichen Engagement im Angelsport auch einen wichtigen Beitrag zur Gewässerpflege des Obinger Sees leiste.

Mehr zum Thema