Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


„Oarscheim“ in Lerchenberg

-
+
-

Mit dem „Oarscheim“ ließ Familie Sax in Lerchenberg bei Haag eine alte Ostertradition wieder aufblühen.

Thomas Sax baute mit zwei Heurechen die schiefe Bahn auf. Dann starteten Kinder und Erwachsene: Sie legten die Ostereier, die sie gefunden hatten, der Reihe nach auf und ließen sie die Bahn hinunterrollen. Auf das im Rasen positionierte Ei legte der Starter ein Geldstück. Wer mit seinem Ei ein anderes anstieß, sodass das Geld herunterfiel, dem gehörte es. Theresa Sax freute sich, sie gewann eine Handvoll Ein-Cent-Stücke im österlichen „Oarscheim“. Meindl

Kommentare