Neues Gesicht für Bahnhofstraße

Um diesen Abschnitt der Bahnhofstraßegeht es im künftigen Bebauungsplan „An der Bahnhofstraße“. Graichen

Obing – Die Bahnhofstraße in Obing soll ein neues Gesicht bekommen.

Die Vorplanung der Stadtplanung Dragomir für einen neuen Bebauungsplan „An der Bahnhofstraße“ wurde vom Gemeinderat Obing grundsätzlich abgesegnet, allerdings mit einigen noch einzuarbeitenden Vorgaben. Ein wichtiges Anliegen war dem gesamten Gremium der Erhalt der ortsbildprägenden Alleebäume in dem Abschnitt der Bahnhofstraße von der Kreuzung mit der Poststraße in Richtung Bahnhof.

Unter diesem Gesichtspunkt sollten Baugrenzen und Umgrenzung der Stellplätze sowie der räumliche Umgriff der geplanten Tiefgarage noch genauer geprüft werden. Als zusätzliche Sicherungsmaßnahme bedarf jeder Einzelfall der Entfernung eines Baumes der Genehmigung durch den Gemeinderat.

Die Festlegung der erlaubten seitlichen Wandhöhe solle grundstücksbezogen je nach Charakter des dort zu realisierenden Bauvorhabens erfolgen. Konkret heiße das, dass nur für das große Hauptgebäude in der Wohnanlage der bayernconcept eine seitliche Wandhöhe bis zu 9,5 Metern gelte, alle anderen Gebäude entsprechend dem jetzigen Straßenbild niedriger sein müssten. Werbeanlagen hätten die Bestimmungen der Gestaltungssatzung einzuhalten.

Für die Oberflächenwasserbeseitigung solle die Versickerung als Normalfall festgesetzt werden. Schließlich sei es wichtig, die Gestaltung der Wohnanlage der bayernconcept in einem städtebaulichen Vertrag festzuschreiben, so die Meinung der Gemeinderäte. igr

Kommentare