Neuer Förderverein in Rechtmehring unterstützt Kinder durch Lehrmaterial und Vitamine

Der neu gegründete Förderverein für Kinder (von links): Stefan Wimmer, Sabine Heidinger, Romana Juric, Irmgard Daumoser, Claudia Trieb, Martina Bachmaier, Monika Huber, Sabine Bauer und Yvonne Göschl.
+
Der neu gegründete Förderverein für Kinder (von links): Stefan Wimmer, Sabine Heidinger, Romana Juric, Irmgard Daumoser, Claudia Trieb, Martina Bachmaier, Monika Huber, Sabine Bauer und Yvonne Göschl.

In der Gemeinde Rechtmehring wurde der gemeinnützige Förderverein für Kinder in Rechtmehring e.V. gegründet. Der Verein unterstützt seit drei Monaten die ortsansässigen Einrichtungen wie das Kinderhaus St. Korbinian, die Eltern-Kind-Gruppen Rechtmehring und die Grundschule Rechtmehring.

Rechtmehring – Der neue Verein beteiligt sich zudem mit Fördergeldern an der Finanzierung von gesunden Obst- und Gemüsesnacks, Spielsachen, Lehrmaterialien, Ausflügen und vielen weiteren Dingen, die allen Kindern der Einrichtungen zugutekommen.

Die dafür verwendeten Gelder ergeben sich aus den Mitgliedsbeiträgen, den selbst und gemeinsam mit den Einrichtungen organisierten Veranstaltungen sowie Spenden.

Unter Leitung von Bürgermeister Sebastian Linner konnte der Verein in der Gründungsversammlung durch die Unterschriften der 15 Gründungsmitglieder auf der zuvor von Irmgard Daumoser vorgetragenen Satzung, gegründet werden.

Neuer Vorstand gewählt

Am selben Abend wurde von den Gründungsmitgliedern der Vorstand, bestehend aus der Vorsitzenden Romana Juric, den beiden Stellvertretern Claudia Trieb und Yvonne Göschl sowie Kassier Sabine Heidinger und Schriftführer Stefan Wimmer gewählt.

Das könnte Sie auch interessieren: Elektrische und thermische Energie sparen

Weiterhin wurden als Beisitzer Martina Bachmaier, Sabine Bauer, Irmgard Daumoser und Monika Huber gewählt.

In enger Zusammenarbeit mit den Beiräten und den Leitungen der Einrichtungen werden in der nahen Zukunft die nächsten Schritte geplant. Gleichzeitig werden die unterstützungsfähigen Bedarfe ermittelt und ein transparenter Finanzplan aufgestellt.

Bekanntmachung des Vereins sehr wichtig

Irmgard Daumoser, Initiatorin des Vereins, die in dieser besonders schwierigen Zeit das Engagement bewies und die Gründung des Vereins vorantrieb, beantwortet die Frage nach den Mitgliedsbeiträgen und Spendengeldern damit: „Es ist jetzt sehr wichtig, den Verein bekannt zu machen, viele neue Mitglieder zu gewinnen und möglichst viele großzügige Spender zu animieren.“

Lesen Sie auch: Schulverband Haag schafft Ausleih-Tablets an

Als Beispielrechnung schlug Daumoser vor: „Jedes Mitglied steuert seinen Mindestbeitrag von zwölf Euro im Jahr, also umgerechnet einen Euro pro Monat bei und wird damit sehr viel zur Zukunft der Rechtmehringer Kinder beitragen. Natürlich bleibt es jedem Mitglied offen, auch einen höheren Mitgliedsbeitrag zur Verfügung zu stellen.“

Mehr unter www.foerderverein-rechtmehring.de.

Kommentare