Ein neuer Baum für den Kinderspielplatz in Kirchdorf muss her

Das war’s für eine von zwei Linden am alten Kinderspielplatz in Kirchdorf.

Aber die Fällung sei notwendig gewesen, erklärte Bürgermeister Christoph Greißl auf Nachfrage. Denn die Vordere der beiden war in keinem guten Zustand mehr: Dort schlug einmal der Blitz ein, weshalb sich der Zustand des Baumes durch eindringendes Wasser im Laufe der Zeit verschlechterte. Zwischen 90 und 100 Jahre sind die Bäume alt. Bei einer Untersuchung hat sich herausgestellt, dass Äste herabzufallen drohten, weshalb sich die Gemeinde zum Fällen entschloss. Doch es wird einen Ersatzbaum geben und die Spielgeräte werden hergerichtet. Danach ist der Platz wieder offen. Günster

Kommentare