Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Musikalischer Frühschoppen

Nachwuchs spielt in Schnaitsee vor großem Publikum

Ihr Talent bewiesen die Mitglieder der Jugendblaskapelle unter ihrem Leiter Christoph Müller.
+
Ihr Talent bewiesen die Mitglieder der Jugendblaskapelle unter ihrem Leiter Christoph Müller.
  • VonJosef Unterforsthuber
    schließen

Ein Frühschoppen mit viel Musik und Programm war kürzlich am Sonntag in Schnaitsee Programm. Der örtliche Musikverein präsentierte seine Bläsergruppen. Elf Jugendliche erhielten das Juniorabzeichen verliehen, und auch das Rahmenprogramm lieferte viel Unterhaltung für Jung und Alt.

Schnaitsee – Besonders bei den jüngsten Musikern im Schnaitseer Musikverein war am vorigen Sonntag Nervosität angesagt. Vor so vielen Zuhörern hatten sie noch nie gespielt. Jugendkoordinatorin Julia Taschke zeigte sich euphorisch am Ende des Musikfrühschoppens, der bis in die frühen Nachmittagsstunden andauerte: „Dass heute so viele Gäste zu uns auf den Dorfplatz gekommen sind, ist schon fantastisch. Das schreit förmlich nach Wiederholung. Noch dazu, da wir jetzt mit der neuen Bühne relativ problemlos einen Veranstaltungsort aufbauen können.“

Das Ziel der Jugend heißt Hauptkapelle

Als Höhepunkt verteilte Taschke zusammen mit den Prüfern Korbinian Kebinger, Irmi Sax und Felix Duft sowie der Vorsitzenden Simone Dunkel das vom Musikbund Ober- und Niederbayern geförderte Juniorabzeichen an Valentina Schmitt, Anna Gottwald, Marissa Manzinger, Josef Ziegelgänsberger, Lea Mittermayr, Katharina Wittenzellner, Haiane Tonikian, Elias Deibl, Leon Keil, Isabella Baumann und Vitus Bräu.

Den Auftakt des musikalischen Programms machten die vereinigten Ü-30-Bläserklassen unter der Leitung von Rupert Schmidhuber. Nach einer knappen Stunde und schwungvollen Melodien wie dem „Tiger rag“ folgte der Nachwuchs. Die Jugendblaskapelle unter der Leitung von Christoph Müller bewies, dass auch schon jüngere Musiker ihren Platz in der Hauptkapelle anstreben. Jung-Allroundtalent Kilian Seidinger hob den Verdienst von Müller hervor: „Mit unwahrscheinlichem Einsatz lernt er uns viel und sortiert uns Chaoten.“

Als nächste Gruppe stand das Vororchester unter der Leitung von Irmi Sax auf der Bühne. Den Applaus verdienten diese Musiker eben wie die Bläserklasse unter Korbinian Kebinger, deren Mitglieder jetzt geschlossen ins Vororchester aufsteigen. Laut Dunkel startet ab September eine neue Bläserklasse. „Kinder, die Interesse haben, können sich bei Julia Taschke und bei Korbinian Kebinger melden.“

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Bei der Veranstaltung war auch einiges für Kinder geboten. Die Radlstube Biberger hatte einen tollen Parcours und zahlreiche Kinderräder und Bobbycars aufgebaut. Der Fuhrpark war ebenso stark frequentiert wie die Hüpfburg des Kreisjugendrings. Zugunsten der Jugendarbeit gab es eine Tombola und das Autohaus Hauer hatte für ein langes Wochenende einen „Simply Camper“ kostenlos zur Verfügung gestellt. Brigitte Waldmann war die glückliche Gewinnerin und darf jetzt auf Tour gehen. /MN

Mehr zum Thema

Kommentare