Nach Verkehrsunfall einfach geflüchtet

Schechen – Verkehrszeichen, Granitsäule: Am Donnerstag gegen halb sechs rammte ein Auto in der Blumenstraße gleich mehrere „Hindernisse“ und fuhr weg.

Eine Frau, die die Unfälle beobachtete, beschrieb der Polizei Auto und Fahrerin so gut, dass diese die Anschrift des Fahrzeughalters herausfinden konnte. Dort wurde laut Polizei schnell klar, warum die 71-jährige Fahrerin sich um eine korrekte Unfallabwicklung gedrückt hatte: Der Alkoholpegel war zu hoch. Der Atemalkoholtest ergab laut Polizei einen Wert von über ein Promille. Die 71-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, der Führerschein blieb bei der Polizei. Der Gesamtschaden wird auf 4000 Euro geschätzt. Gegen die Frau läuft ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubten Entfernens vom Unfallort.

Kommentare