Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


EHRUNGEN VORGENOMMEN

Nach Corona-Zwangspause findet wieder volles Programm beim Schnaitseer Männerverein statt

Eine runde Sache: Die beiden Vorsitzenden Herbert Ober (links) und Sepp Mörtl (rechts) ehrten die Jubilare Wolfgang Weber (von links), Sepp Köhldorfner, Andreas Irl und Simon Barthuber zu ihren 80. und 90. Geburtstagen.
+
Eine runde Sache: Die beiden Vorsitzenden Herbert Ober (links) und Sepp Mörtl (rechts) ehrten die Jubilare Wolfgang Weber (von links), Sepp Köhldorfner, Andreas Irl und Simon Barthuber zu ihren 80. und 90. Geburtstagen.
  • VonJosef Unterforsthuber
    schließen

Endlich wieder Ehrungen beim Männerverein Schnaitsee-Kirchstätt: Wegen Corona hatte das Vereinsleben auch hier fast stillgestanden. Nach der erzwungenen Corona-Pause konnten nun endlich wieder die „runden“ Geburtstagsjubilare geehrt werden.

Schnaitsee – 90 Jahre alt sind Wolfgang Weber, Johann Dürnecker und Paul Wimmer. Zum 80. wurden Simon Barthuber, Sebastian Wimmer, Erich Inselsperger, Josef Köhldorfner und Andreas Irl geehrt.

+++Aktuelle Nachrichten und Artikelrund um das Thema Coronavirus in der Region finden Sie auf unserer OVB-Themenseite +++

Im Rückblick auf 2020 konstatierte Herbert Ober, dass nur das Kaffeekranzl und das Rehessen durchgeführt werden konnten. Im Oktober fand noch ein Treffen im Gasthof „Zur Post“ statt. Das war alles.

Lesen Sie auch: Heuer gibt es wieder ein buntes Ferienprogramm in Schnaitsee

Auch das erste Halbjahr 2021 verstrich ohne Veranstaltungen. Dafür wurde ein neuer Fahnenschrank angeschafft. Dieser wurde vom Waldhauser Schützenverein erstanden. Doch jetzt soll es wieder losgehen mit Ausflügen und Veranstaltungen: Am Donnerstag, 12. August, findet die Halbtagesfahrt zum Kraftwerk in Töging statt. In der Planung ist entweder eine Zweitagesfahrt zum Kloster Waldsassen oder ein Tagesausflug nach Berchtesgaden zur Albachklamm und zum Windbeutelbaron. Ein Stammtisch ist für Freitag, 8. Oktober, vorgesehen.

Auch interessant: Ex-Bayern-Profi Thorsten Fink zu Gast bei Nachwuchs-Test seines Sohnes in Schnaitsee

Die Weihnachtsfeier mit dem Alztaler Dreigesang findet am Samstag, 11. Dezember, statt. Bei den Ausflügen kann mit der Drei-G-Regelung der Bus voll besetzt werden.

Nur geringfügige Änderungen ergaben die Neuwahlen beim Männerverein Schnaitsee-Kirchstätt. Als Waldhauser Vertreter wurde Altbürgermeister Vitus Pichler in den Vorstand gewählt. Für Sepp Köhldorfner, der nicht mehr zur Verfügung stand, wurde Sepp Jellbauer zum Fähnrich gewählt.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Unter der Leitung von Dr. Theo Danzl wurden die Vorsitzenden Herbert Ober und Sepp Mörtl, Schriftführer Lenz Spreigl, Kassier Hans Unterauer, Fähnrich Hans Wetterstetter, Fahnenbegleiter Josef Wagner und die erweiterten Vorstandsmitglieder Stefan Huber, Alfons Oberbauer, Helmut Rohrer und Franz Rieperdinger-Kling bestätigt. Kassenprüfer bleiben Josef Oster und Toni Poschner.

In seinen Schlussworten dankte Ober Wolfgang Weber für seine großzügige Spende, sowie Philipp Obermeier für das Holz zur Fahnenschrankausstattung und Sepp Jellbauer für die Beschriftung desselben. Ein besonderer Dank galt Josef Mittmann und Josef Köhldorfner, die über viele Jahre hinweg bei unzähligen Anlässen die Fahne des Männervereins getragen und begleitet hatten.

Mehr zum Thema

Kommentare