Mutmaßlichen Radldieb festgenommen

Wasserburg – Am späteren Abend vor Fronleichnam teilten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Wasserburger Altstadt mit, dass sich im Haus ein Unbekannter aufhalte.

Wie sich herausstellte, hatte der 37-jährige Tatverdächtige das Fahrrad eines Bewohners im Haus in der Ledererzeile entwendet.

Er flüchtete zunächst, konnte durch die Polizeikräfte aber noch in der Altstadt festgenommen werden. Das Fahrrad wurde dem Eigentümer wieder ausgehändigt.

Bei dem mutmaßlichen Radldieb stellte die Polizei Betäubungsmittel fest. Ferner hatte der Wasserburger Unterlagen mit personenbezogenen Daten bei sich, die er wohl am Mittwoch bei einer Behörde entwendet hatte, so die Beamten. Um welche Unterlagen es sich handelt, kann die Polizei nach Angaben von PI-Chef Markus Steinmaßl aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht mitteilen.

Kommentare