Musikalisches Wiedersehen beim „John“ in Obing

Beim John in Obing ging es heiß her: Gabriel McCaslin (links) und Titus Waldenfels verwöhnten ihr Publikum beim ersten Konzert im Biergarten nach der Corona-Pause.
+
Beim John in Obing ging es heiß her: Gabriel McCaslin (links) und Titus Waldenfels verwöhnten ihr Publikum beim ersten Konzert im Biergarten nach der Corona-Pause.

Obing –. Auch in Corona-Zeiten läuft es wieder, das Musikprogramm beim „John“ in Obing, und nun auch gleich mit einem alten Bekannten.

Die eingefleischten John-Fans wissen es: Wenn Titus Waldenfels im Programm auftaucht, dann lohnt sich ein Konzertbesuch unter Garantie! Unter dem Motto „Kultur im Biergarten“ bat die Münchner Folk- und Jazzlegende den gebürtigen Kalifornier Gabriel McCaslin als seinen Gast zum Country and Swing Programm mit auf die Kleinkunstbühne.

Die beiden erfahrenen Musiker überraschten ihr Publikum, indem sie spielend Genres und Instrumente wechselten. Als Multitalent spielte Waldenfels Gitarre, Mandoline, Pedal Steel und seine blaue Geige, sowie zeitgleich Bass mit den Füßen, während McCaslin an Geige und Gitarre die Ohren der Zuhörer mit seinem warmen Gesang verwöhnte. Neben eigenen Stücken wie „Steppin‘ on my Lip“ von McCaslin brachte das Duo mit gelungenen Interpretationen von „Shelter from the Storm“ von Bob Dylan, „The Spider and the Fly“ von den Rolling Stones, „You’ve got a Friend in Me“ von Randy Newman, „Deep River Blues“ von den Delmore Brothers und amerikanischen Instrumentalstücken das Publikum zum Klatschen.

Für die Musiker waren die vergangenen Monate während der Corona-Pandemie nicht einfach gewesen, berichteten sie. Titus Waldenfels hatte zwar durch immensen Einsatz online-Konzerte organisiert. Trotzdem rissen die fehlenden Liveauftritte tiefe Löcher in die Kassen. Nachdem die staatliche Soforthilfe nur für Betriebsausgaben verwendet werden darf, die bei Musikern kaum ins Gewicht fallen, sind die Künstler auf jede Gage angewiesen – und zeigten sich froh darüber, dass sie in Obing beim „John“ endlich wieder auftreten durften. igr

Kommentare