Die Mühltaler Bahnbrücke in Soyen ist fertig

Ein halbes Jahr hat der Bau dieser Brücke in Mühltal gedauert. Der scheidende Bürgermeister von Soyen, Karl Fischberger, traf sich mit unserer Zeitung zu einer Ortsbesichtigung. Weithofer
+
Ein halbes Jahr hat der Bau dieser Brücke in Mühltal gedauert. Der scheidende Bürgermeister von Soyen, Karl Fischberger, traf sich mit unserer Zeitung zu einer Ortsbesichtigung. Weithofer

Die Arbeiter können abrücken: Im Soyener Ortsteil Mühltal ist die Brücke über die Bahnstrecke Rosenheim-Mühldorf nach einem halben Jahr Bauzeit fertiggestellt.

Soyen– Bei einer Besichtigung mit unserer Zeitung zeigte sich der scheidende Bürgermeister Karl Fischberger zufrieden mit der wuchtigen Betonkonstruktion, die rund 1,1 Millionen Euro kostet. Demnächst sollen die Prüfer dem Bauwerk ihren Segen geben.

Die Firma Fahrner hat ihren Teil erledigt, sie muss lediglich noch ein Schutzgerüst aus Holz abmontieren. Dazu wird die Strecke für den Zugverkehr gesperrt.

50.000 Tonnen Kies herangeschafft – mit 3500 Lkw-Ladungen

Nach Ostern ist jetzt die Firma Strabag an der Reihe. Das Unternehmen ist mit dem Straßenbau rund um das Bauwerk beauftragt. Eine der wesentlichen Maßnahmen ist dabei die Nivellierung des Geländes Richtung Westen. Ingesamt werden 50 000 Tonnen Kies benötigt, um die Brückenhöhe zu erreichen. Das entspricht nach Berechnungen des Bürgermeisters rund 3 500 Lkw-Ladungen. Etwa die Hälfte habe man aber schon geschafft.

+++

Tipp der Redaktion: Kennen Sie schon unseren kostenlosen Feierabend-Newsletter? Die Top-Themen der Region um 17 Uhr per E-Mail – sauber ausrecherchiert und aufgeschrieben von Ihrer OVB-Redaktion. Jetzt Newsletter ausprobieren!

+++

Künftig soll der Verkehr von der östlich gelegenen Schlichter Seite über die Brücke Richtung Kreisstraße geleitet werden.

Strabag wollte in diesen Tagen loslegen, doch wegen der Coronakrise fehlt es an Mitarbeitern. „Momentan wird der Bauzeitenplan aber noch eingehalten“, beruhigt Fischberger. „Wir schaffen das“, habe Strabag versichert. Es handle sich im Wesentlichen nur um Auffüll- und Asphaltierungsarbeiten.

Gesamtprojekt „vergleichsweise günstig“

Im Herbst kann dann der Landschaftsbau in Angriff genommen werden. Bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderats wurde der entsprechende Auftrag mit einem Volumen von 175 000 Euro vergeben. Enthalten sind in dem Betrag die Kosten für Bepflanzungen und Gewässerschutz.

Das könnte Sie auch interessieren: Meisterleistung der Brückenbauer in Soyen: In Mühlthal wurden nachts 25 Tonnen schwere Betonteile über die Gleise gebaut

Auch auf Eidechsen und Frösche soll Rücksicht genommen werden. Die Granitsteine für die Ausgestaltung des Bachbetts liegen schon bereit, berichtet Fischberger.

Insgesamt sind für das Projekt 4,3 Millionen Euro veranschlagt. Wobei der Bürgermeister darauf hinweist, dass die Baumaßnahmen entgegen ursprünglicher Befürchtungen vergleichsweise günstig sind. „Vor zehn, zwölf Jahren sind wir noch geschimpft worden, dass die Brücke so teuer ist.“

Die Ertüchtigung von zwei jetzt nicht mehr benötigten Bahnübergängen – Hörgen und Mühltal – hätte mit jeweils 900 000 Euro zu Buche geschlagen.

Kommentare