Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Unterreiter Vereinsheim in Eigenregie aufgebaut

Motocross- und Endurofreunde St. Leonhard treffen sich zu Einweihungsfeier ihres Neubaus

Ein Geschenk der Nachbarn: Als Gruß zur Einweihung brachten Freunde aus dem Nachbarort Stadlern einen Vereinsbaum vorbei, der auch gleich aufgestellt wurde.
+
Ein Geschenk der Nachbarn: Als Gruß zur Einweihung brachten Freunde aus dem Nachbarort Stadlern einen Vereinsbaum vorbei, der auch gleich aufgestellt wurde.

Ende April kamen auf dem Vereinsgelände der Motocross- und Endurofreunde St. Leonhard zwischen Stadlern und Unterreit alle Helfer und geladene offizielle Vertreter der angrenzenden Gemeinden zusammen, um den Neubau der Motocross- und Endurofreunde St. Leonhard zu feiern.

Babensham – Eigentlich ist dieser bis auf ein paar Kleinigkeiten schon seit einem Jahr in der Nutzung, das Fest aber verschob man wegen der Pandemie immer wieder. Daher standen die Verantwortlichen rund um den Vorsitzenden Christian Kerstens in den Startlöchern und organisierten die Feier kurzfristig.

Auch interessant: Anekdoten und Unterhaltung bei der Bürgerversammlung in Babensham

Vorsitzender Kerstens beschrieb die Entstehung des sich ansprechend in die Landschaft einfügenden Neubaus aus Holz und Beton, mit dem der Verein nun auf moderne sanitäre Anlagen, eine große Maschinenhalle und eine dreiseitig geschlossene, überdachte, sowie einen außergewöhnlichen Ausblick bietende Dachterrasse zurückgreifen kann. Diese bot auch, entsprechend ausgestattet und geschmückt, den Rahmen für das Fest mit über 100 Anwesenden.

Der Verein leistete alles selbst, lediglich ein kleiner Kredit, der zwischenzeitlich auch fast zur Hälfte abgezahlt ist, wurde benötigt. Der Bau selbst wurde in Eigenleistung der Mitglieder erstellt. Das war eine beeindruckende Gemeinschaftsleistung, die das Zusammengehörigkeitsgefühl der Mitglieder verstärkte.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Kerstens betonte die Wichtigkeit des Rückhalts der umliegenden Gemeinden, denen sich der Verein allen zugehörig fühlt.. „Unser Vereinsgelände befindet sich in der Gemeinde Babensham. Wenn jemand fragt, wo es liegt, sagt man Unterreit und daheim sind wir aber in Stadlern,“ so seine Erklärung. Daher nahm man das Geschenk der Nachbarn aus Stadlern entgegen, die einen Vereinsbaum überbrachten, der sofort an einem Ehrenplatz eingesetzt und aufgestellt wurde. Als Überraschungspräsent gab es für allen Anwesenden ein Baubuch, in dem anhand von Bildern und kleinen Texten der Bauverlauf dargestellt ist.

Lesen Sie auch: Haushalt verabschiedet: Babensham baut auf Zuschüsse

Der Abend verlief unter der bekannt guten und reichlichen Bewirtung, fröhlich und lustig, sowie mit guten Gesprächen und Führungen durch den Neubau. re/EW

Mehr zum Thema

Kommentare