Mittagsbetreuung gut angenommen

Pfaffing/Albaching – Mit der Abrechnung der kommunalen Mittagsbetreuung befassten sich die VG-Räte der Gemeinden Pfaffing und Albaching in ihrer Sitzung.

Die werde gut angenommen, Tendenz steigend.

Im Schuljahr 2019 und 2020 sind zu beginn 41 Kinder in drei Gruppen betreut worden. Zwar wechselten Kinder immer wieder, doch ist die Grenze zu einer vierten Gruppe mit 48 Kindern nicht erreicht worden. Der Schnitt betrug 44 Anmeldungen. Im Laufe des Jahres ist das Betreuungspersonal zudem aufgestockt worden. Je Kind zahlten die Eltern von 32 bis 44 Euro im Monat bei einer durchgehenden Belegung einer regulären Woche. Eine tageweise Betreuung ist auch möglich und auch genutzt worden. Insgesamt kostete das die Verwaltungsgemeinschaft fast 36 000 Euro. Zu den Einnahmen gehören etwa 10 000 Euro Zuschuss vom Staat und 17 000 Euro Elternbeiträge. Der Fehlbetrag von 8300 Euro soll künftig durch höhere Beiträge aufgefangen werden. Die steigen damit auf bis zu 54 Euro, was zu einem früheren Zeitpunkt beschlossen worden war. Die Räte nahmen die Zahlen zur Kenntnis. kg

Kommentare