2,6 Millionen für Kindergartenerweiterung in Eiselfing geplant

Die Erweiterung des Kindergartens in Eiselfing kostet 2,6 Millionen Euro. Die Zahlen kamen in der Gemeinderatssitzung auf den Tisch.

Von Andreas Burlefinger

Eiselfing – Rupert Reininger (UWE) hatte in einer vorangegangenen Gemeinderatssitzung in Eiselfing die Bekanntgabe der derzeitigen Kostenentwicklung bei der Erweiterung des Kindergartens beantragt. Bauamtsleiter Laurentius Fischer hatte die Bearbeitung versprochen und lieferte seine Informationen in der jüngsten Sitzung ab. „Insgesamt sind wir im Rahmen der Kostenberechnung von 2,6 Millionen Euro. Eher sogar etwas darunter“, so Fischer gleich am Anfang seiner Ausführungen. Und beruhigte damit gleich den Gemeinderat.

Im Einzelnen stellte er anhand der Zahlen dar, dass beispielsweise die Bauwerksarbeiten etwas günstiger sind, während der gesamte Technikbereich dafür etwas teurer wie erwartet wurde. Einiges eingesparten werden konnte bei der Möblierung. „Hier wurde zu erheblichen Teilen auf die vorhandenen Ausstattungsteile zurückgegriffen“ sagte der Bauamtsleiter.

Die Kosten der Architektur- und Planungsleistungen fragte Rupert Reininger (UWE) ebenfalls nach. Diese seien nach der Aussage von Fischer so hoch wie eingeplant, da sie sich aus der Basis der Architektenordnung errechneten. Gleiches gelte auch für die diversen Prüfungs- und Genehmigungsgebühren. Wobei alleine für den Nachweis und die Prüfung im Brandschutz eine Summe von knapp über 12 000 Euro angefallen ist.

Zum aktuellen Sachstand sind von der geplanten Summe 1,84 Millionen Euro bereits ausbezahlt.

Hinzu kommen jetzt nur noch einige wenige überschaubare Gewerke, die noch nicht abgerechnet sind.

Lesen Sie auch:Bürgermeister Georg Reinthaler: „Hohe Rücklagen und viel zu bauen in Eiselfing“

Kommentare