Mehrkosten bei der Kirchensurer Brücke

Amerang – Beim Bau der Brücke in der Schnaitseer Straße kam es zu zwei Nachträgen und damit zu Mehrkosten von 24 400 Euro.

Dies gab die Ameranger Verwaltung im Gemeinderat bekannt. Die Schnaitseer Straße soll nach Fertigstellung des Brückenneubaus mit einer neuen Deckschicht versehen werden. Bei der Vorbereitung wurde nach Angaben der Bauverwaltung festgestellt, dass die Wasserführung der Ortsstraße unzureichend funktioniert und die Betonformteile stark beschädigt sind. Unter der bestehenden Wasserführung sind Betonrohre verbaut, die weiterhin genutzt werden können. Die Einlaufschächte werden erneuert und mit einem zusätzlichen Einlauf ergänzt, so die Planung. Zur Erstellung der Brückenkonstruktion sind aus statischen Gründen zusätzliche Leistungen erforderlich. Durch die Prüfstatik wurden konstruktive Ergänzungen gefordert. Der Gemeinderat genehmigte einstimmig die Mehrausgaben. ca

Kommentare