Manege frei: Die Gemeinde Rott hat ein Herz für einen kleinen Zirkus

Der Circus Boldini hat ein gutes Verhältnis zur Gemeinde Rott und muss keine Kosten für Platzmiete, Strom und Wasser bezahlen.
+
Der Circus Boldini hat ein gutes Verhältnis zur Gemeinde Rott und muss keine Kosten für Platzmiete, Strom und Wasser bezahlen.
  • vonRichard Helm
    schließen

Er gehört zu den Einrichtungen, die am stärksten von der Corona-Krise betroffen sind: der Circus Boldini. Doch der Rotter Gemeinderat unterstützt die Zirkusfamilie.

Rott – Die Beschränkungsregelungen durch die Corona- Pandemie haben Zirkusse schwer getroffen. Zu Beginn sind viele in Städten gestrandet oder mussten in ihre Winterquartiere zurückfahren, dies war Thema im Gemeinderat Rott, weil der Circus Boldini in den Ort kommen möchte.

Die Ausgaben für Kosten für Werbung, Transport, Strom, Wasser und Lebensunterhalt für Mensch und Tier gingen weiter, während die Einnahmen ausblieben. Viele stehen am Rande ihrer Existenz.

Lesen Sie auch:

Circus Boldini gibt wegen Corona erst jetzt in Bad Aibling eine seiner ersten Vorstellungen

Circus Boldini: Große Unterstützung nach Horror-Unfall in Prien

Nun sind wieder Zirkusauftritte unter Auflagen möglich, denn sie fallen unter die Kategorie Kulturveranstaltung. So hat ein Zirkus die gleichen Auflagen wie ein Theater zu erfüllen. Ein Hygienekonzept ist vorzulegen. Oberstes Gebot ist die Einhaltung der Abstandsregel von 1,5 Metern zwischen Personen im Freien und in allen Räumlichkeiten einschließlich der sanitären Einrichtungen. Besucher müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Ausgenommen sind Kinder bis sechs Jahre.

Zu Gast vom 15. bis 23. September

Bereits 2018 gastierte der Circus Boldini mit großem Erfolg im Kaisergarten. Diesmal ist er vom 15. bis zum 23. September wieder auf dem gleichen Platz. Rott hatte mit ihm gute Erfahrungen gemacht, war man sich im Gremium einig. Der Circus hat die Festwiese in ordentlichen Zustand hinterlassen. Bürgermeister Daniel Wendrock und Gemeinderat zeigen Herz für die kleinen Zirkusunternehmer und erließen einstimmig dem Zirkus Kosten für Miete, Strom und Wasser. Lediglich eine Kaution ist zu hinterlegen. Also Manege frei ab 15. September. Richard Helm

Kommentare