Obst- und Gartenbauverein engagiert sich beim Gemeindejubiläum

Maitenbether Motiv für Hosenträger

Vorstand Thomas Stark dankte Anneliese Bräustetter für 30 Jahre Kassierarbeit. Foto Fürst
+
Vorstand Thomas Stark dankte Anneliese Bräustetter für 30 Jahre Kassierarbeit. Foto Fürst

Maitenbeth - Gleichzeitig mit der Hauptversammlung beging man beim Obst- und Gartenbauverein Maitenbeth - derzeit 314 Mitglieder stark - das 30-jährige Bestehen. Neben dem Rückblick auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres gab es auch Neuwahlen.

Vorstand Thomas Stark erinnerte an die vielseitige Arbeit des Vereins und nahm die Gelegenheit wahr, allen für den Verein in irgendeiner Weise Tätigen mit kleinen Präsenten und auch den Mitgliedern für ihre Treue zu danken Anneliese Bräustetter wurde für ihre 30-jährige Tätigkeit als Kassenführerin besonders geehrt.

Schriftführerin Gabi Bräustetter berichtete über die vielen Events, beginnend mit einem Vortrag über die Schneckenbekämpfung, das Fastenessen mit 85 Teilnehmern, dessen Erlös an die Kinderkrebshilfe Balu gespendet wurde bis zum Verkauf der 200 Kräuterbuschen am Frauentag zugunsten der Nachbarschaftshilfe. Zu den Obliegenheiten des Vereins gehörte auch die Bepflanzung und Pflege der Begrüßungstafeln an den Ortseingängen; selbstverständlich wurde am Gemeindeturnier der Stockschützen teilgenommen; besonderen Anklang hatte unter anderem die Wanderung mit einer Kräuterpädagogin im Wald mit Verkostung vieler Wildkräuter gefunden und beim Ferienangebot waren viele Kinder wieder mit Begeisterung dabei.

Bei den Wahlen wurden Vorstand Thomas Stark, Stellvertreter Dieter Bernert, Kassierin Anneliese Bräustetter, Schriftführerin Gabi Bräustetter und Beisitzer Manfred Höffgen in ihrem Ämtern bestätigt. Zwei Beisitzer hatten sich nicht mehr zur Verfügung gestellt, als neue bestimmt wurden Jakob Moser, Elke Bernert und Sylvia Steinweber.

Nach einem Lob von Bürgermeister Josef Kirchmeier an den Verein für die hervorragende Arbeit ging Vorstand Stark auf das bevorstehende Gemeindejubiläum im nächsten Jahr ein. Es sind dafür Hosenträger aus Leder mit Maitenbether Motiven entworfen worden, die von jedermann zu einem Preis von 50 Euro erworben werden können. Ansprechpartner dafür ist Thomas Köpernik. Bis zu den Festlichkeiten werde auch die Gestaltung des Dorfzentrums fortgeschritten sein. Da die Ortsverschönerung zu den Aufgaben des Gartenbauvereins gehöre, werde man im Einvernehmen mit der Gemeinde außerdem die Bepflanzung des Platzes übernehmen. für

Kommentare