Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Übungen ohne Geräte

Maitenbeth bekommt einen Trimm-Dich-Platz

Trimm-Dich geht auch ohne Geräte. Maitenbeth bekommt einen überdachten Platz für die Übungen.
+
Trimm-Dich geht auch ohne Geräte. Maitenbeth bekommt einen überdachten Platz für die Übungen.
  • VonKarlheinz Günster
    schließen

Schultern und Rücken kann man auch im Freien und ohne Geräte trainieren, ebenso Beinübungen und Ganzkörperstretching. Dazu braucht man nur die richtige Anleitung. Die druckt die Gemeinde Maitenbeth auf A3-Plakate und stattet einen überdachten Platz am Schulhof damit aus. Denn hier entsteht ein Trimm-Dich-Platz.

Maitenbeth – Die Gemeinde Maitenbeth erhält einen Trimm-Dich-Platz. Darüber sprach der Gemeinderat in seiner Sitzung. Ratsmitglied Julia Blätz (Bürgerliste) stellte jetzt einzelne Details vor, es ging nur noch um Formulierungen.

Lesen Sie auch: Trotz Bevölkerungsdruck aus München: Bürgermeister will, dass Maitenbeth dörflich bleibt

Sie hatte sich diese Art der Bewegung bereits im Frühjahr ausgedacht, damals noch optimistischerweise „für die Zeit nach Corona“. Ein ursprünglich vorgesehener Pfad ist es aber nicht geworden, dafür gibt es mit dem überdachten Schulhof einen Platz, der für die Übungen ohne Geräte geeignet ist. Dort sollen sechs Plakate im Format A3 mit Anleitungen hängen. Das beinhaltet einfache Übungen zur Koordination, für Schultern und Rücken, zum Dehnen und für die Beine.

Auch interessant: Maitenbeth könnte einen Trimm-Dich-Pfad bekommen

Bis zu den Herbstferien soll das Ganze fertig sein, außerhalb der Schulzeit darf es die Allgemeinheit nutzen. Die Kosten, erklärte Bürgermeister Thomas Stark (Bürgerliste) seien überschaubar, denn das Drucken der Plakate erfolge im Rathaus. Der Rat hatte keine Einwände, ein Beschluss ist nicht gefasst worden.

Mehr zum Thema

Kommentare