Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


LEBENSRETTUNG

Löwen-Gönner spenden Defibrillator für die Altstadt

Spendeten einen Defi für das Altstadtstadion: Inge Hain und Hermann Klobeck.
+
Spendeten einen Defi für das Altstadtstadion: Inge Hain und Hermann Klobeck.

Jetzt befindet sich auch am Vereinsheim der Löwen ein Defibrillator. Die Spender, zwei Förderer des Wasserburger Fußballs, wissen um die lebensrettende Wirkung.

Wasserburg – Nach dem Drama um Christian Eriksen bei der Fußball-Europameisterschaft, als der Däne auf dem Platz zusammengebrochen war und wiederbelebt werden musste, haben zahlreiche Amateurvereine im Altlandkreis ihre Sportstätten mit einem Defibrillator ausgestattet. So auch der TSV 1880 Wasserburg.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier.

Inge Hain und Hermann Klobeck, langjährige Gönner und Förderer der Löwen, haben für den Sportplatz an der Landwehrstraße einen Defibrillator gespendet. Der Entschluss zum Kauf fiel, nachdem einem engen Freund auf dem Tennisplatz nur das Leben gerettet werden konnte, da es in der Eiselfinger Turnhalle einen Defibrillator gab. In der Hoffnung, dass der Schockgeber nie genutzt werden muss, wurde dieser am neuen Sportheim für alle zugänglich angebracht.re

Mehr zum Thema

Kommentare