Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Drei Tage in Rott

„Little Irish Christmas“ ist bayernweit einzigartig: Musik und Tanz, Fish and Chips in Rott

Veranstalter Emanuel von Oy und seine Lebenspartnerin Julia Pfister freuen sich auf die „Little Irish Christmas“ in Rott.
+
Veranstalter Emanuel von Oy und seine Lebenspartnerin Julia Pfister freuen sich auf die „Little Irish Christmas“ in Rott.

Endlich ist es soweit: Die „Little Irish Christmas“ in Rott kann nach Corona wieder stattfinden. Bei Musik und Tanz wird drei Tage lang gefeiert. Das kostenlose Programm bietet einige Spezialitäten.

Rott am Inn – Begonnen hat alles im Jahr 2015 in einem Wald in Pfaffing. Als Emanuel von Oy (30), Geschäftsführer von EVOY Media UG in Griesstätt, mit seiner Tante Annette „Netti“ diesen idyllischen Ort zum ersten Mal betrat, erinnerte sie dieses grüne Fleckchen Erde mit seinen moosbewachsenen Flächen, der Waldlichtung und seinen riesigen Bäumen sofort an Irland.

Der heute 30-Jährige war selbst schon in Irland, und weiß das Land, die Leute und das irische Lebensgefühl deshalb sehr zu schätzen. Schnell war er sich einig mit dem Pfaffinger Waldbesitzer: Die Idee von ´Little Irish Christmas` war geboren. Inzwischen findet das Event auf dem Sportplatz in Rott statt. 2019 war dort die Premiere, doch kam Corona.

Beim letzten Mal kamen 5000 Besucher

Seit mehr als zehn Jahren organisiert der junge Unternehmer verschiedene Events, unter anderem Weihnachtsmärkte, Bierfeste, Vespa-Treffen und vieles mehr. Bei ihrem ersten „Little Irish Christmas“ rechneten von Oy und sein Team mit höchstens 200 Besuchern, denn schließlich war es etwas völlig Neues. Doch gleich beim ersten Eventwochenende kamen etwa 2000 Besucher, 2019 waren es bereits 5000.

Weitere Artikel und Nachrichten aus der Region Wasserburg finden Sie hier

Heuer geht das ´Little Irish Christmas` weiter. Innerhalb weniger Tage entsteht auf dem grünen Rasen wieder einmal ein kleines irisches Dorf mit hübschen Buden.

Jahr für Jahr begeistert von Oy die Besucher mit neuen Ideen. „Wir sind bayernweit der einzige irische Weihnachtsmarkt dieser Art, wenn nicht sogar deutschlandweit“, sagt von Oy. „Wir konnten den versierten Gitarrenkünstler Paul Stowe als Moderator für unsere Veranstaltung gewinnen. Er kümmert sich auch um die anderen teilnehmenden Künstler. Diese kommen unter anderem aus Irland, England und den USA“, setzt er fort.

Das Programm verspricht irische Lebensfreude pur – und alles bei freiem Eintritt. Mit dabei sind auch die ´O´Brannlaig Rinceior Irish Dancers`. Sie wurden 2015 Weltmeister der World of Irish Dance Association. „Ich bin natürlich sehr stolz darauf, dass sie bei uns auftreten. Die Irish Dancers tanzen zur Life-Musik“, setzt von Oy fort. Mit dem ´Matching Ties Quartett` und ´The Burning Biscuit Duo` darf man auch tolle Life-Musik auf der Bühne erleben. „Wir wollen, dass die Leute in Weihnachtsstimmung sind, aber auch abschalten können, sich wohlfühlen und den Kopf frei bekommen.

Musikalisch steht Irish Folk natürlich im Vordergrund“, sagt der EVOY-Chef. Doch nicht nur die Bühnenshow ist bis ins kleinste Detail geplant, sondern auch das Ambiente. Es wird ein Lagerfeuer geben und ganz spezielle irische Schmankerl. „Besonders freue ich mich auch auf unseren Druidentrunk. Das ist eines unserer ganz besonderen Highlights. Da steht mein Papa Wolfram am Kessel und braut über dem Feuer das leckere Getränk. Die Rezeptur ist natürlich streng geheim“, erzählt von Oy.

Die ganze Familie ist eingespannt

Das ´Little Irish Christmas` ist eine echte Familiensache. Alle packen mit an. Von Oys Tante Annette ´Netti` kümmert sich um das Kulinarische und die Küchenleitung, seine Lebenspartnerin Julia managt die Kaffee-Bar, seine ältere Schwester Lara ist für die Cocktails und harte Drinks zuständig und sein Kumpel Alexander Räss unterstützt ihn beim Organisatorischen. Von Oys 25 Personen starkes Team setzt sich aus Familie und Freunden zusammen.

Kulinarisch ist fast alles typisch irisch, von Getränken bis zum Essen. „Es gibt den irischen Eintopf ´Irish Stew`, herzhafte Burger, Fish and Chips und einiges mehr. Das wird natürlich alles nach Original irischer Rezeptur zubereitet“, erklärt der Veranstalter. Auch wenn das Event irisch ist, darf eines nicht fehlen: Regionalität. Die meisten Produkte kommen frisch aus der Region. Den Glühwein und Whiskey bezieht der Veranstalter beispielsweise aus Kolbermoor, die Milch vom Bauern aus Stephanskirchen, den Bio-Kaffee von einer Rösterei aus dem Nachbarort. Die Burger-Semmel werden beim Bäcker in Griesstätt frisch gebacken und das Fleisch kommt vom Bauern aus der Heimat. Bei so viel Regionalität und irischem Charme wird deutlich: Rott und Irland haben mehr Gemeinsamkeiten als man dachte.

Eintritt ist frei – Parkplätze sind gezählt

Die Irish Christmas findet in Rott am Sportplatz von Freitag, 25. November, bis Sonntag, 27. November, statt. Gefeiert wird am Freitag von 17 bis 24 Uhr und am Samstag und Sonntag von 11 bis 24 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Location befindet sich direkt am Bahnhof in Rott Der ist wegen eines Dammrutsches in Ramerberg aktuell nicht direkt mit dem Zug, aber über den Schienenersatzverkehr der Südostbayernbahn zu erreichen. Einige kostenlose Parkplätze sind ebenfalls vorhanden. Der Veranstalter empfiehlt, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Mehr zum Thema

Kommentare