Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.


Lichtverschmutzung durch Parkhäuser?

Wasserburg – Die Abstrahlwinkel der öffentlichen Beleuchtung zu überprüfen, das wünscht sich die Stadtratsfraktion der Grünen und hat einen Antrag gestellt, der im Umweltausschuss behandelt wurde.

Bettina Knopp (Grüne) erklärte, von den Parkhäusern strahle nachts viel Licht auf den Inn, was störend sein könnte, etwa für nachtaktive Tiere. Der Umweltausschuss stimmte dem Antrag einstimmig zu. „Das ist ein Spitzenantrag“, sagte Christian Flemisch (ödp), „und er dient dazu, die Lichtverschmutzung einzudämmen, wie schon unser Volksbegehren für die Insekten forderte“. Bürgermeister Michael Kölbl (SPD) sagte, die Stadt habe die Beleuchtung schon vor dem Volksbegehren auf LED umgestellt.kla

Kommentare